• Hauptthemen: Wichtige Infos zu deinem Kurs auf den Punkt gebracht

    Die Hauptthemen eines Kurses sind eine wesentliche Information, anhand derer potenzielle Teilnehmer deinen Kurs schneller und gezielter finden können. Mit den Hauptthemen deines Kurses lieferst du dem Udemy-Team spezifische Informationen zu deinem Kurs, die viel aussagekräftiger als die Kategorien und Unterkategorien sind und potenziellen Teilnehmern damit wichtige Anhaltspunkte bei der Suche geben.

    Wichtiger Hinweis: Die Themenoption wird im Laufe der kommenden Monate nach und nach für alle Dozenten bereitgestellt. Es können also nicht alle Dozenten von Anfang an auf diese Funktion zugreifen.

    Auswahl der richtigen Themen für deinen Kurs

    Bei der Auswahl deiner Themen solltest du dich daran orientieren, welche Themen du am ausführlichsten behandelst. Jedes der ausgewählten Themen sollte den Inhalt deines Kurses umfassend beschreiben, aber nicht zu breit gefasst zu sein. Für den „Tennis-Komplettkurs“ solltest du z. B. „Tennis“ (spezifisch), aber nicht „Sport“ (zu allgemein) auswählen. Wenn sich dein Kurs mit Finanzen befasst und dabei besonders ausführlich die Finanzplanung behandelt, würden wir dir „Finanzplanung“ als Hauptthema empfehlen.

    So gibst du Hauptthemen für deine vorhandenen Kurse an

    Dozenten, die schon Kurse veröffentlicht haben, werden im Rahmen der ersten Bereitstellungsphase aufgefordert, für ihre Kurse Hauptthemen anzugeben. Wenn diese neue Funktion für dich verfügbar ist, kannst du für deine veröffentlichten Kurse wie folgt bis zu vier Hauptthemen angeben:

    1. Klicke auf die oben auf der Seite angezeigte Benachrichtigungsleiste. Daraufhin öffnet sich der Kursthemen-Editor. Du kannst die Kursthemenfunktion auch direkt über https://www.udemy.com/home/teaching/topics/ aufrufen.
    2. Das Udemy-Team hat deine Kurstitel in der Vorbereitungsphase bereits überprüft und dir passende Themen vorgeschlagen. Du kannst einen oder mehrere dieser Themenvorschläge entfernen, indem du auf das X klickst, und du kannst ein neues Thema auswählen, indem du auf „Thema auswählen“ klickst. Wenn das Thema, das du eingibst, nicht automatisch angezeigt wird, kannst du es angeben, indem du darunter auf „Neues Thema 'XYZ' vorschlagen“ klickst. Du kannst bis zu vier Themen für deinen Kurs auswählen.
    3. Wähle das charakteristischste Thema deines Kurses aus. Wenn du der Meinung bist, dass dein Kurs mehrere gleichwertig charakteristische Themen besitzt, kannst du im entsprechenden Feld darunter ein Häkchen setzen. Unser Prüfungsteam überprüft dann, ob der Kurs tatsächlich zwei charakteristische Hauptthemen besitzt. Beachte bitte, dass dadurch eine zusätzliche Überprüfung nötig wird, wodurch sich die Genehmigung des Themas verzögert.
    4. Nachdem du für all deine veröffentlichten Kurse Hauptthemen angegeben hast, klickst du auf Speichern. Fertig!
    5. Die ausgewählten Themen werden dem Prüfungsteam zur Genehmigung übermittelt.

    Hinweis: In der oben auf der Seite angezeigten Benachrichtigungsleiste ist der Termin angegeben, bis zu dem du ein oder mehrere Themen für deine veröffentlichten Kurse auswählen kannst. Wenn du bis dahin keine Themen ausgewählt hast, wird das Udemy-Team das Hauptthema bzw. die Hauptthemen für deine Kurse auswählen.

    So gibst du Hauptthemen für deine neuen Kurse an

    Wenn du einen neuen Kurs erstellst, musst du Hauptthemen auswählen, bevor du ihn zur Qualitätsprüfung einreichen kannst. So gibst du bis zu vier Hauptthemen für deinen Kursentwurf an:

    1. Klicke im Dozenten-Dashboard auf den Kursentwurf.
    2. Klicke links auf der Seite auf Kurs-Landing-Page.
    3. Scrolle nach unten zum Abschnitt „Themen“.
    4. Dort siehst du bereits verschiedene aus dem Kurstitel abgeleitete Themenvorschläge. Du kannst einen oder mehrere dieser Themenvorschläge entfernen, indem du auf das X klickst, und du kannst ein neues Thema auswählen, indem du auf „Thema auswählen“ klickst. Wenn das Thema, das du eingibst, nicht automatisch angezeigt wird, kannst du es angeben, indem du darunter auf „Neues Thema 'XYZ' vorschlagen“ klickst.
    5. Wähle das charakteristischste Thema deines Kurses aus. Wenn du der Meinung bist, dass dein Kurs mehrere gleichwertig charakteristische Themen besitzt, kannst du im entsprechenden Feld darunter ein Häkchen setzen. Unser Prüfungsteam überprüft dann, ob der Kurs tatsächlich zwei charakteristische Hauptthemen besitzt. Beachte bitte, dass dadurch eine zusätzliche Überprüfung nötig wird, wodurch sich die Genehmigung des Kurses verzögert.
    6. Klicke dann oben rechts oder unten auf der Seite auf Speichern.
    7. Deine ausgewählten Themen werden zusammen mit dem Kursinhalt überprüft, wenn du deinen fertigen Kurs zur Qualitätsprüfung einreichst.

    Hauptthemen: Häufig gestellte Fragen

    Muss ich vier Themen für meinen Kurs auswählen?

    Nein. Dozenten können bis zu vier Themen für einen Kurs auswählen, das ist aber nicht obligatorisch. Die ausgewählten Themen sollten für das Kursthema relevant sein und den Inhalt umfassend beschreiben. Irrelevante oder überflüssige Hauptthemen vermitteln einen falschen Eindruck von deinem Kurs. Keine gute Idee, denn es könnte dazu führen, dass Teilnehmer mit dem Kurs unzufrieden sind und dir schlechte Bewertungen geben.

    Kann ich ein Hauptthema für meinen Kurs anlegen, wenn mein gewünschtes Thema noch nicht als Vorschlag vorhanden ist?

    Ja. Du kannst ein neues Thema vorschlagen, das noch nicht als Option vorhanden ist. Die ausgewählten Themen oder dein Kurs werden nach dem Einreichen von unserem Prüfungsteam geprüft und genehmigt, sofern sie zum Kurs passen.

    Kann ich jedes beliebige Thema als Hauptthema angeben?

    Wie weiter oben schon gesagt, du kannst ein neues Thema vorschlagen, das nicht als Vorschlag angeboten wird, unser Prüfungsteam genehmigt aber nur Themen, die zum Kurs passen.

    Kann ich die ausgewählten Kursthemen zu einem späteren Zeitpunkt ändern?

    Wenn du zu einem späteren Zeitpunkt andere Themen für deine Kurse auswählen möchtest, wende dich zum Einreichen der neuen Themenvorschläge bitte an den Udemy-Support.

    Die Themenoption ist in meinem Kurs nicht vorhanden. Ich würde aber gerne Hauptthemen angeben. Was kann ich tun?

    Die Themenfunktion wird in Phasen bereitgestellt. Du musst also leider so lange warten, bis diese Funktion in deinen Kursen verfügbar ist. Diese neue Themenfunktion wird hoffentlich bald für alle Dozenten bereitgestellt. Wir benachrichtigen dich, wenn sie in deinen Kursen verfügbar ist.

    Artikel lesen
  • Google AdWords zur Kursvermarktung einsetzen

    Wenn du Google AdWords zur Vermarktung deines Kurses einsetzt, kannst du Landing-Page-Konversionen von Anzeigen mithilfe unseres Tools „Integration von Drittsystemen“ verfolgen. Damit können Statistiken von Landing-Page-Besuchen, bei denen der Kurs über von uns geschaltete Anzeigen besucht wurde, erfasst und in deinem AdWords-Konto aufgeführt werden.

    Weitere Informationen zum Einrichten einer Google AdWords-Kampagne findest du hier.

    So integrierst du deine Google AdWords-Kampagne in die Udemy-Plattform:

    1. Melde dich bei deinem Google AdWords-Konto an, und klicke unter Tools auf Conversions
    2. Klicke auf +Conversion, und richte die Website-Conversion-Verfolgung für die Udemy-Kursanzeige ein. Eine ausführliche Anleitung hierzu findest du hier.
    3. Wähle Anleitung und Tag speichern, und klicke dann auf Fertig.
    4. Kopiere aus dem HTML-Konversionstag die Zahlen, die auf „google_conversion_id“ folgen.
    5. Füge diese Zahlen in das Feld Konversions-ID ein, das sich auf der Seite Integration von Drittsystemen für den Kurs befindet. Die Seite Integration von Drittsystemen ist unter Kurseinstellungen auf der linken Seite der Kurs-Roadmap aufgelistet.
    6. Kopiere die Zahlen, die auf „google_conversion_label“ folgen, und kopiere sie in das Feld Landing-Page Konversions-Label auf der Seite Integration von Drittsystemen.
    7. Klicke auf Speichern.






    Falls du Fragen zum Udemy-Tool „Integration von Drittsystemen“ hast, wende dich bitte an unser Support-Team.

    Bei Fragen zum Einrichten einer Google AdWords-Kampagne oder eines Konversions-Tags schau bitte in der Google AdWords-Hilfe nach.

    Artikel lesen
  • Einen Kurs erneut veröffentlichen

    Du kannst einen zurückgezogenen Kurs jederzeit erneut veröffentlichen. Hierfür rufst du die Kurs-Roadmap auf und klickst dann links auf „Kurs erneut veröffentlichen“.


    Dabei musst du Folgendes beachten:

    • Wenn dein Kurs vor 2015 veröffentlicht und genehmigt wurde, muss er erneut zur Qualitätsbeurteilung eingereicht werden, bevor er wieder auf der Plattform erscheint.
    • Wurde dein Kurs nach 2015 veröffentlicht und genehmigt, wird der Kurs automatisch wieder auf der Plattform veröffentlicht, wenn du auf „Zur Überprüfung einreichen“ klickst.
    • Wenn du beim erneuten Veröffentlichen deines Kurses zwischen privat und öffentlich wechselst, muss dein Kurs die Qualitätsbeurteilung durchlaufen.
    • Es gibt Änderungen hinsichtlich der von uns unterstützten Lektionstypen. Wir unterstützen jetzt drei Lektionstypen: Video, Artikel sowie Video- und Folien-Mashups. Hier findest du Tipps zur Auswahl des passenden Lektionsformats.
    Artikel lesen
  • Deine Kurse für den neuen Kurs-Player fit machen

    Dies sind die wichtigsten Neuerungen beim Kurs-Player:

    1. Überarbeitete Benutzeroberfläche: Im neuen Kurs-Player wirken die Kurse viel eindrucksvoller, und Materialien können direkt heruntergeladen werden. Die Teilnehmer können sich intensiv auf den Videoinhalt konzentrieren und jederzeit auf verfügbare Materialien zugreifen.
      AKTION: Wenn du Screenshots oder Screencasts mit Bezug auf den alten Kursplayer eingeschlossen hast, solltest du diese entfernen. Wenn du Teilnehmern die Navigation durch deinen Kurs erklärst, verlinke bitte auf unsere Support-Artikel, denn die neue Oberfläche wird auf der Grundlage von Feedback kontinuierlich weiterentwickelt.​
    2. Notizen heißen jetzt Lesezeichen: Teilnehmer können an Stellen in deinen Videos, die sie besonders wichtig oder interessant finden, ein Lesezeichen setzen und auf Wunsch auch Notizen hinzufügen. Dies ersetzt die früheren Notizen, die automatisch in Lesezeichen umgewandelt werden. Lesezeichen können bis zu 140 Zeichen enthalten.
    3. Diskussionen heißen jetzt Fragen: Teilnehmer können jetzt direkt beim Durcharbeiten des Kurses Fragen stellen. Außerdem kannst du (und der ursprüngliche Fragesteller) eine Antwort als richtige Antwort markieren. Alle früheren Diskussionen werden von nun an als Fragen erscheinen.
      AKTION: Wenn du deine Teilnehmer gebeten hast, ihre Erlebnisse oder Erfahrungen in den Diskussion zu beschreiben, solltest du jetzt am besten eine Frage stellen, die sie beantworten können, z. B. „Wie ist es gelaufen? Poste deine Arbeit hier.“ Wir arbeiten an einer besseren Lösung hierfür.
    4. E-Book-Inhalte (PDF) können von Teilnehmern jetzt als Material heruntergeladen werden. Diese Inhalte werden nicht mehr direkt im Player angezeigt.

    Artikel lesen
  • Einen Kurs aufteilen

    Wir empfehlen dir, Kurse nicht aufzuteilen, da sie damit für Teilnehmer deutlich unattraktiver als vergleichbare längere Kurse werden. Wenn du einen Kurs dennoch aufteilen möchtest, gehe bitte unter Berücksichtigung unserer Nutzungsbedingungen wie folgt vor.

    Einen Kurs aufteilen

    Wenn du aus einem Kurs Inhalte entfernen oder den Inhalt aufteilen möchtest, musst du den ursprünglichen Kurs zunächst zurückziehen (die Veröffentlichung aufheben).

    Dieser Kurs ist dann nicht mehr auf der Kursplattform verfügbar, und es können sich keine Teilnehmer mehr für den Kurs einschreiben. Für bereits eingeschriebene Teilnehmer bleibt der Kurs aber weiterhin zugänglich.

    1. Wähle deinen Kurs im Dozenten-Dashboard aus, um die Kurs-Roadmap zu öffnen.
    2. Klicke nun auf der rechten Seite auf Kurseinstellungen und scrolle dann nach unten zu Kursstatus.
    3. Klicke auf Zurückziehen.


    Erstelle dann einen neuen Kurs (bzw. neue Kurse), und lade die zugehörigen Lektionen hoch. Diese Kurse müssen zur Überprüfung eingereicht werden und unsere Qualitätsbeurteilung bestehen, damit sie auf der Kursplattform veröffentlicht werden können. Wenn du einen mehrteiligen Kurs erstellst, kannst und solltest du dies auf der Kurs-Landing-Page deutlich angeben. Weitere Infos hierzu findest du in unseren Trust & Safety-Richtlinien.

    Da eine lebenslange Zugriffsgarantie für die Teilnehmer besteht, darfst du den Inhaltsumfang nicht vermindern, indem du Gruppen von Kurslektionen aus dem ursprünglichen Kurs löschst bzw. sie zurückziehst. Dies würde gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen.

    Wenn du deinen gesamten Kurs aus Udemy entfernen möchtest, führe nur die vier oben beschriebenen Schritte aus. Falls du Fragen zum Entfernen deines Kurses aus Udemy hast, wende dich bitte an den Udemy-Support.

    Artikel lesen
  • Navigation auf der Registerkarte „Dozent“

    Wenn du mit dem Erstellen eines Kurses begonnen hast, wird am oberen Rand der Seite eine Dropdown-Liste „Dozent“ angezeigt. Wenn du auf das Dropdown-Menü klickst, kannst du auf Folgendes zugreifen:

    • Dozenten-Dashboard
    • Umsatzbericht
    • Neuigkeiten und Materialien
    • Eine Kursseite erstellen


    Dozenten-Dashboard

    Das Dozenten-Dashboard beinhaltet alle Kurse, die du auf Udemy unterrichtest. Du kannst nun all deine Kurse ganz einfach von dieser Seite aus verwalten. Von hier kannst du folgende Aktionen ausführen:

    • Kursdiskussionen aufrufen
    • Kurs-Roadmap aufrufen
    • Deine Umsätze überprüfen
    • Teilnehmerzufriedenheits-Analysen aufrufen
    • Kursbewertungen ansehen

    Umsatzbericht

    Im Umsatzbericht werden sämtliche Transaktionsinformationen zu deinem Kurs angezeigt. Klicke hier, um weitere Informationen zum Umsatzbericht zu erhalten.

    Neuigkeiten und Materialien

    Dieser Abschnitt enthält aktuelle Informationen zum Unterrichten auf Udemy sowie hilfreiche Materialien, damit dein Kurs in jeder Hinsicht gut gelingt.

    Artikel lesen
  • Änderungen bei Kurslektionstypen

    Die Zufriedenheit der Teilnehmer ist für den Erfolg eines Kurses auf Udemy entscheidend. Nach eingehenden Untersuchungen der Kursnutzung stellen wir daher die Unterstützung von Lektionsfunktionen ein, die einen negativen Einfluss auf die Zufriedenheit und die Kursbeteiligung der Teilnehmer ausüben. Die Änderungen werden ab 13. Oktober 2015 wirksam. Jeder Kurs, der bis dahin nicht aktualisiert wurde, wird so lange von der Udemy-Plattform entfernt, bis die Änderungen umgesetzt wurden.

    Um die Umstellung auf die unterstützten Lektionsfunktionen zu erleichtern, hat Udemy ein Dashboard erstellt, auf dem angegeben wird, welche deiner Kurslektionen von dieser Aktualisierung betroffen sein werden. Dieses Dashboard ist auch über die Registerkarte Unterrichten auf der Seite Meine Kurse zugänglich.

    Entfernte Funktionen

    Checkpoints

    Die Udemy-Teilnehmer werden dazu ermuntert, in ihrem eigenen Tempo zu lernen. Checkpoints haben Teilnehmer daran gehindert, Kursinhalte einzusehen, solange nicht alle vorherigen Lektionen abgeschlossen waren.
    Korrektur: Entferne alle Checkpoints aus deinem Kurs.

    SCORM

    Viele Teilnehmer lernen unterwegs. Interaktive Lektionen vom Typ Shareable Content Object Reference Model (SCORM) wurden entfernt, da Teilnehmer diese Lektionen auf Mobilgeräten nicht öffnen können.
    Korrektur: Zeichne deinen Bildschirm während eine Vorschau der SCORM-Lektion auf, und lade das Video als neue Lektion hoch.

    So rufst du eine Vorschau der SCORM-Lektion auf:

    Für Mac:

    Für Windows:

    • Lade kostenlos Screenr herunter, um deinen Bildschirm aufzuzeichnen, während du die Vorschau der Lektion als Teilnehmer anzeigst.

    Extern bereitgestellte Lektionen

    Lektionen, die aus Video-Hosting-Websites wie YouTube, Vimeo oder Slideshare eingebettet werden, werden entfernt, um zuverlässige und einheitliche Videoqualität bei Udemy zu bieten.
    Korrektur: Lade die Originaldatei als neue Lektion hoch. Hier wird erklärt, wie du deinem Lehrplan eine neue Lektion hinzufügst.

    Wufoo-Umfrage

    HTML-Umfragevorlagen werden entfernt.
    Korrektur: Entferne die Umfragelektion. Bitte die Teilnehmer, dich direkt zu kontaktieren.

    Lückentext-Quizfragen

    Dieser Fragetyp wird nicht mehr unterstützt.
    Korrektur: Ersetze Lückentextfragen durch Multiple-Choice-Fragen. Wenn die Fragen nicht bis zum 13. Oktober ersetzt wurden, werden sie automatisch in Multiple-Choice-Fragen umgewandelt.

    Richtig/Falsch-Quizfragen

    Dieser Fragetyp wird nicht mehr unterstützt.
    Neu: Richtig/Falsch-Fragen werden automatisch durch Multiple-Choice-Fragen ersetzt. Dozenten müssen keine Änderungen vornehmen.

    Verlinkung zu Nicht-Videolektionen im Quiz

    Quizfragen sollten nur mit Video- und Mashup-Lektionen verlinkt werden.
    Empfohlene Korrektur: Füge im Quiz einen Link zu Videolektionen ein, und stelle in der Lektion eine PDF-Datei als Begleitmaterial zur Verfügung.

    Untertitel

    Der Videoplayer akzeptiert nur Untertitel im VTT-Format.
    Empfohlene Korrektur: Konvertiere SRT-Untertiteldateien mit dem Simple SubRip to WebVTT-Konvertierungsprogramm in das VTT-Format.

    Artikel lesen
  • Den Preis eines Kurses ändern

    Wenn du bisher noch nie einen kostenpflichtigen Kurs angeboten hast, musst du zunächst den Premium-Dozenten-Antrag ausfüllen.

    So änderst du den Preis eines Kurses

    1. Wähle im Dozenten-Dashboard den zu bearbeitenden Kurs aus.
    2. Dann klickst du unter Kursmanagement auf Preis & Gutscheine.
    3. Klicke hier, um den Preis zu ändern.
    4. Wähle den gewünschten Preis aus, und klicke auf Speichern.


    Als Dozent kannst du den Preis für deinen Kurs jederzeit ändern. Die Preisänderung wird möglicherweise erst mit einer gewissen Verzögerung auf der Udemy-Plattform und auf Mobilgeräten angezeigt, und Gutscheine, die vor der Preisänderung erstellt wurden, werden möglicherweise weiterhin für deinen Kurs angewendet.

    Weitere Informationen zum Auswählen eines Preises für deinen Kurs erhältst du hier.

    Artikel lesen
  • Den Titel eines Kurses ändern

    Du kannst den Titel deines Kurses jederzeit ändern. Die Änderung wird sofort wirksam. Wenn du Tipps für einen guten Kurstitel brauchst, wirf einen Blick in unsere Qualitätsstandards für Kurstitel.

    So änderst du den Titel eines Kurses

    1. Rufe dein Dozenten-Dashboard auf, und wähle den zu aktualisierenden Kurs aus.
    2. Klicke auf Kurs-Landing-Page.
    3. Benenne den Kurs im ersten Feld um.
    4. Klicke oben oder unten auf der Seite auf Speichern.


    Artikel lesen
  • Die Kurs-ID finden

    Du findest die Kurs-ID wie folgt:

    1. Klicke nach der Anmeldung auf Dozent und dann rechts oben auf der Seite auf Dozenten-Dashboard.
    2. Klicke unten auf den Kurs.
    3. Wenn die Seite Kurs-Roadmap geladen wurde, schaue oben auf die Adressleiste. Die Kurs-ID befindet sich am Ende der URL.


    Falls du weitere Fragen zum Auffinden deiner Kurs-ID hast, wende dich an den Udemy-Support.

    Artikel lesen
  • Einen Kurs löschen oder zurückziehen

    Ein Kurs kann nur gelöscht werden, wenn keine Teilnehmer darin eingeschrieben sind. Da eine lebenslange Zugriffsgarantie für die eingeschriebenen Teilnehmer besteht, darfst du den Inhaltsumfang nicht vermindern, indem du Gruppen von Kurslektionen aus dem ursprünglichen Kurs löschst bzw. zurückziehst. Dies würde gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen.

    Du kannst deinen Kurs von der Plattform zurückziehen (also die Veröffentlichung aufheben), auch wenn Teilnehmer eingeschrieben sind, sodass sich keine neuen Teilnehmer mehr für den Kurs einschreiben können.

    Einen Kurs zurückziehen

    Wenn du einen Kurs zurückziehst, ist er nicht mehr auf der Plattform verfügbar, und es können sich keine neuen Teilnehmer mehr für den Kurs einschreiben. Für bereits eingeschriebene Teilnehmer bleibt der Kurs aber weiterhin zugänglich. So ziehst du einen Kurs zurück:

    1. Wähle deinen Kurs im Dozenten-Dashboard aus, um die Kurs-Roadmap zu öffnen.
    2. Klicke nun auf der rechten Seite auf Kurseinstellungen, und scrolle dann nach unten zu Kursstatus.
    3. Klicke auf Zurückziehen.
    4. Bestätige durch Klicken auf „Ja“, dass du den Kurs zurückziehen möchtest.


    Einen Kurs löschen

    Wenn keine Teilnehmer in deinen Kurs eingeschrieben sind, kannst du den Kurs löschen. Damit wird der gesamte Inhalt des Kurses, einschließlich aller Diskussionen und zugehörigen Dateien, unwiderruflich entfernt. Aber Achtung: Dies kann nicht rückgängig gemacht werden!

    1. Wähle deinen Kurs im Dozenten-Dashboard aus, um die Kurs-Roadmap zu öffnen.
    2. Klicke nun auf der rechten Seite auf Kurseinstellungen, und scrolle dann nach unten zu Kursstatus.
    3. Klicke auf Löschen.
    4. Bestätige durch Klicken auf „Ja“, dass du den Kurs löschen möchtest.



    Falls du Fragen zum Entfernen deines Kurses aus Udemy hast, wende dich bitte an den Udemy-Support.

    Artikel lesen
  • Co-Dozenten und Lehrassistenten zum Kurs hinzufügen

    Überblick

    An einem Udemy-Kurs können mehrere Dozenten (bzw. natürlich Dozentinnen) beteiligt sein. Du kannst im Kursmanagement-Dashboard unter Kurseinstellungen weitere Co-Dozenten hinzufügen.

    Lies dir vor dem Hinzufügen von Co-Dozenten bitte unsere Regeln und Richtlinien für die Beziehungen zwischen Co-Dozenten durch, die du hier findest.

    Einen Co-Dozenten zum Kurs hinzufügen

    1. Klicke auf der Kursmanagement-Seite auf Kurseinstellungen und scrolle dann nach unten zu Dozenten.
    2. Gib die E-Mail-Adresse des Co-Dozenten ein und klicke dann auf Hinzufügen. Dieser Name wird dann in der Liste Dozenten aufgeführt. (Beachte dabei aber, dass dein Co-Dozent über ein Udemy-Konto verfügen muss, damit du ihn in deinen Kurs aufnehmen kannst.)
    3. Weise dem neuen Co-Dozenten mithilfe der Kontrollkästchen für jede Spalte die gewünschten Berechtigungen zu und lege eine Umsatzbeteiligung fest, sofern es sich um einen kostenpflichtigen Kurs handelt. Ausführlichere Details zu den einzelnen Berechtigungen findest du weiter unten. Co-Dozenten, für die die Berechtigung Verwalten aktiviert ist, können selbst weitere Co-Dozenten zum Kurs hinzufügen.
    4. Klicke auf Speichern.

    Berechtigungen

    Sichtbar: Wenn du für „Sichtbar“ ein Häkchen setzt, wird dieser Dozent den Teilnehmern als Dozent des Kurses angezeigt. Das heißt, dass überall dort, wo der Kurs auf Udemy sichtbar ist, auch das Profilbild und der Name dieses Dozenten angezeigt werden. Wenn Teilnehmer sich entscheiden, den Kurs zu kaufen, oder ihn bereits belegen, können sie diesem Dozenten Nachrichten senden.

    Verwalten: Ein Co-Dozent mit der Berechtigung Verwalten kann den Kursinhalt und die Kurseinstellungen ändern. Er hat vollständigen Zugang zu allen Kursmanagement-Funktionen und kann diese bearbeiten, also beispielsweise Lektionen hochladen und löschen, die Darstellung des Kurses auf der Plattform ändern sowie Gutscheine für den Kurs anlegen.

    Fragen und Antworten: Mit dieser Berechtigung wird bestimmt, ob einem Dozenten auf dem Dozenten-Dashboard „Fragen und Antworten“ die Fragen von Teilnehmern angezeigt werden und er diese beantworten darf.

    Bewertungen: Dozenten mit der Berechtigung Bewertungen können die Kursbewertungen von Teilnehmern im Bereich Bewertungen des Dozenten-Dashboards anzeigen und beantworten.

    Umsatzbericht: Wenn für Co-Dozenten eine Umsatzbeteiligung (mehr als 0 %) festgelegt ist, sind sie automatisch berechtigt, den Umsatzbericht anzuzeigen, in dem die Käufe der Teilnehmer aufgeführt sind. Diese Berechtigung kann nicht einzeln deaktiviert werden. 

    Wenn diese Berechtigung für Co-Dozenten aktiviert ist, deren Umsatzbeteiligung 0 % beträgt, haben sie zwar vollen Zugriff auf den Umsatzbericht, sie werden jedoch nicht am Umsatz durch neue Teilnehmerkäufe beteiligt.

    Umsatzbeteiligung: Bei kostenpflichtigen Kursen kannst du für Co-Dozenten eine Umsatzbeteiligung festlegen. Dieser Dozent kann dann auf den Umsatzbericht für alle neuen Käufe des Kurses zugreifen und sein Anteil wird im Bericht in der Spalte „Ihre Umsätze“ angezeigt. 

    Co-Dozenten können nur dann eine Umsatzbeteiligung von über 0 % erhalten, wenn sie als Premium-Dozent zugelassen sind. Die Umsatzbeteiligungen müssen einschließlich der Udemy-Standardbeteiligung in Höhe von 50 % insgesamt 100 % ergeben. 

    instructor_permissions.png

    Kursbesitzer

    Der Dozent, der den Kurs ursprünglich erstellt hat, gilt als „Kursbesitzer“. Seine Zugriffsberechtigung auf den Kurs kann nicht entfernt werden. Dem Besitzer wird automatisch die Berechtigung Verwalten zugewiesen, die ebenfalls nicht deaktiviert werden kann. 

    Der Kursbesitzer ist der einzige Dozent, der die Identitätsüberprüfung absolvieren und ein Testvideo einreichen muss, damit der Kurs auf der Plattform veröffentlicht werden kann. 

    Ob der Kurs zur Teilnahme am Udemy-Deals- bzw. Marketing-Boost-Programm berechtigt ist, richtet sich nach den vom Kursbesitzer festgelegten Einstellungen für Werbeaktionen.

    Lehrassistenten

    Bei Dozenten, für die im Kurs nicht der Status Sichtbar festgelegt ist, die aber die Berechtigungen für Fragen und Antworten haben, wird die Bezeichnung Lehrassistent angezeigt, wenn sie im Bereich „Fragen und Antworten“ des Kurses auf Teilnehmerfragen antworten.

    Die Bezeichnung Lehrassistent ist ein Hinweis auf die Funktion der antwortenden Person, da die Teilnehmer diese Co-Dozenten ansonsten nirgendwo im Kurs sehen können.

    teaching_assistant_q_a.jpg

    Einen Co-Dozenten entfernen

    Wenn ein Co-Dozent aus einem Kurs entfernt werden soll, klickst du in der Liste Dozenten auf das Papierkorb-Symbol in der Spalte ganz rechts. Co-Dozenten, für die die Berechtigung Verwalten aktiviert ist, können andere Co-Dozenten und auch sich selbst entfernen. Der Besitzer des Kurses kann jedoch in keinem Fall entfernt werden.

    Artikel lesen
  • Die Kurssprache ändern

    Udemy ist auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch und Chinesisch verfügbar. Du kannst aber Kurse in jeder gewünschten Sprache erstellen.

    Das Ändern der Kurssprache wirkt sich darauf aus, wie dein Kurs auf Udemy gefunden wird, und dein Kurs wird zusammen mit anderen Kursen aufgeführt, die in der betreffenden Sprache unterrichtet werden.

    Die Sprache deines Kurses ändern

    1. Rufe dein Dozenten-Dashboard auf, und wähle den zu bearbeitenden Kurs aus.
    2. Klicke links auf Kurs-Landing-Page
    3. Blättere nach unten zu Grundlegende Infos, und ändere dort die Kurssprache.
    4. Klicke auf Speichern.
    Artikel lesen
  • Sichtbarkeit des Kurses

    Dozenten können einen Kurs als „privat“ festlegen. Private Kurse sind auf der Udemy-Plattform nicht sichtbar, Dozenten müssen den Kurs-Link daher eigenhändig an potenzielle Teilnehmer senden. Für den Zugriff auf einen solchen privaten Kurs benötigen Teilnehmer dann ein Passwort oder müssen den Zugriff anfordern.

    Hinweis: Auch private Kurse unterliegen den Nutzungsbedingungen von Udemy, sie werden aber nicht anhand der Udemy-Qualitäts-Checkliste überprüft.


    So änderst du die Sichtbarkeitseinstellung eines Kurses

    1. Rufe über das Dozenten-Dashboard den Lehrplan auf.
    2. Klicke rechts auf Kurseinstellungen.
    3. Ändere die Einstellung von „Öffentlich“ in „Privat (nur auf Einladung)“ oder „Privat (passwortgeschützt)“.
    4. Klicke auf „Speichern“.

    Arten von privaten Kursen

    Passwortgeschützt

    Wenn Teilnehmer die Kurs-URL von dir erhalten, müssen sie auf der Kurs-Landing-Page das erstellte Passwort eingeben, um auf den Kurs zugreifen zu können.

    Nur auf Einladung

    Teilnehmer müssen auf der Kurs-Landing-Page eine Einladung zum Kurs anfordern. Du kannst Teilnehmern aber auch direkt eine Einladung zusenden. Klicke zum Senden einer Einladung rechts auf der Seite „Teilnehmer“ auf „Teilnehmer einladen“. Wenn ein Teilnehmer eine Einladung für den Kurs anfordert, wird links auf der Seite unter „Teilnehmer“ eine Benachrichtigung angezeigt.




    Wenn du einen Dozenten-Gutscheincode angelegt hast, müssen Teilnehmer den Code manuell eingeben, nachdem du ihnen die Berechtigung erteilt hast. Wenn der Gutscheincode nicht verwendet wird, erhältst du nicht die entsprechende Umsatzbeteiligung.

    Wenn du Dozenten-Gutscheincodes verwendest, solltest du deinen Kurs daher besser mit einem Passwort schützen, um Unklarheiten zu vermeiden.

    Falls du weitere Fragen zu den Sichtbarkeitseinstellungen für Kurse hast, kannst du dich gerne an den Udemy-Support wenden.
    Artikel lesen
  • Kostenlose Lektionsvorschau

    Mit der kostenlosen Vorschau einiger Lektionen können sich Interessenten ein gutes Bild vom Kursinhalt und deinem Unterrichtsstil machen. Du kannst eine Lektion zur Vorschau freischalten, nachdem du sie veröffentlicht und den Kurspreis festgelegt hast.

    • Deine erste Videolektion wird automatisch für die kostenlose Vorschau verfügbar gemacht, damit in jedem Fall Vorschauinhalte für die Teilnehmer vorhanden sind.
    • Wähle die Lektionen aus, die als kostenlose Vorschau verfügbar sein sollen. Du musst Lektionen mit einer Gesamtdauer von zehn Minuten von Videoinhalten auswählen (einschließlich der ersten Videolektion). Auf der Seite „Lehrplan“ kannst du die kostenlose Vorschau für jede Videolektion aktivieren.

    Die kostenlose Vorschau für eine Lektion aktivieren

    1. Klicke auf den Pfeil rechts neben einer veröffentlichten Lektion.
    2. Schalte die kostenlose Vorschau ein.

    Artikel lesen
  • Wie lautet meine Kurs-URL? Wie kann ich die Kurs-Landing-Page anzeigen?

    Jeder Kurs weist eine eindeutige URL und eine Kurs-Landing-Page auf. Dies ist die Landing-Page, die potenzielle Teilnehmer sehen, bevor sie sich für den Kurs einschreiben.

    Die URL und die Landing-Page für den Kurs auffinden

    1. Klicke auf der Seite Lehrplan auf Vorschau.
    2. Kopiere die URL aus der Adressleiste.
    3. Füge die URL im Webbrowser in einem privaten oder Inkognito-Fenster ein, um die Kurs-Landing-Page aufzurufen.

    Eine eindeutige URL auswählen

    Nach der Veröffentlichung des Kurses kannst du eine eindeutige URL für deinen Kurs auswählen. Beispiel: www.udemy.com/name-deines-kurses/

    Artikel lesen