• Kurs zu den Udemy-Richtlinien

    In unserem 30-minütigen Kurs „Udemy Policies“ (Udemy-Richtlinien) wird erklärt, welche Regeln auf unserer Plattform gelten und was genau du dabei beachten musst. Dieser Kurs behandelt folgende Themen:

    1. Die Grundregeln unserer Plattform.
    2. Die verfügbaren Dozenten-Tools und wozu sie gut sind.
    3. Tipps und Tricks für die optimale Nutzung dieser Tools.
    4. Die Regeln, die bei den einzelnen Tools zu beachten sind.
    5. Die möglichen Konsequenzen bei Verstößen gegen diese Regeln.
    Artikel lesen
  • Häufig gestellte Fragen zu Trust and Safety

    Warum gibt es bei Udemy überhaupt Regeln?

    Wir bei Udemy möchten eine sichere Lernplattform bereitstellen, damit sowohl Kursteilnehmer als auch Dozenten sich wohlfühlen und erfolgreich arbeiten können. Mit unseren Regeln sorgen wir dafür, dass die Teilnehmer ungehindert lernen können und ein positiver und konstruktiver Austausch zwischen Dozenten und Kursteilnehmern möglich ist.

    Wie werde ich über eine Verwarnung benachrichtigt?

    Du erhältst eine E-Mail von [email protected] über die Verwarnung, den Grund, warum du sie erhalten hast, und die Konsequenzen. Wir untersuchen sehr genau und objektiv, ob es zu einem Verstoß gegen unsere Richtlinien gekommen ist, und wägen die möglichen Konsequenzen sorgsam ab. Dabei ist es natürlich immer hilfreich, wenn du mit uns zusammenarbeitest, die näheren Umstände erläuterst und ggf. auch Rückfragen stellst. Unser Team wird sich diesbezüglich mit dir in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu klären.

    Darüber hinaus merkst du, dass du nicht mehr auf deine Kurse zugreifen kannst, und es wird eine Benachrichtigung angezeigt, dass der Zugang zu einigen oder allen Kursen aufgrund eines Richtlinienverstoßes zeitweise gesperrt ist.

    Was passiert, wenn mein Co-Dozent eine Verwarnung erhält?

    Wenn dein Co-Dozent eine Verwarnung erhält, sind davon alle Kurse betroffen, die dein Co-Dozent anbietet, das heißt, es sind auch alle Kurse betroffen, die du gemeinsam mit deinem Co-Dozenten anbietest.

    Was ist, wenn mein Co-Dozent eine Verwarnung erhält und ich ihn als Dozent aus meinem Kurs entferne?

    Wenn du den Co-Dozenten, der eine Verwarnung erhalten hat, aus deinem Kurs entfernst und du selbst keine Verwarnung erhalten hast, dann sind bei deinem Kurs wieder alle Funktionen aktiv.

    Wie lange gelten die Verwarnungen?

    Wir überprüfen alle sechs Monate (ab dem Tag der Verwarnung), ob die Verwarnung aufgehoben werden kann.

    Wie wird Udemy überwacht, und woran wird regelwidriges Verhalten erkannt?

    Wir erfahren dies von unseren Kursteilnehmern und Dozenten, die eine Nachricht an [email protected] senden oder Regelverstöße an verschiedenen Stellen auf der Website melden. Wir überwachen aber auch routinemäßig die Abläufe auf unserer Website und kontaktieren Teilnehmer und Dozenten, wenn wir einen Richtlinienverstoß sehen oder vermuten.

    Erhält jeder Dozent die Verwarnungen von Stufe 0 bis 4, oder hängt das von der Art des Verstoßes ab?

    In den meisten Fällen erhält der Dozent zunächst einen Warnhinweis und dann drei Verwarnungen. Bei mehr als drei Verwarnungen sperren wir den Udemy-Zugang und entfernen die Kurse aus der Plattform. Bei besonders schwerwiegenden Verstößen behalten wir uns jedoch das Recht vor, früher Strafmaßnahmen zu ergreifen.

    Artikel lesen
  • Regeln und Richtlinien für Teilnehmer


    Unsere Teilnehmer schätzen an Udemy vor allem die extrem breit gefächerte Kursauswahl und die kompetenten, praxiserfahrenen Dozenten. Die folgenden Regeln sollen sicherstellen, dass jeder auf Udemy sicher und ungestört neue Fähigkeiten lernen kann.

    Welche Grundregeln gelten auf Udemy?

    1) Kein Spam!

    Udemy soll eine sichere Lernumgebung sein, in der sich alle Teilnehmer wohlfühlen und gut lernen können. Teilnehmer: Auf der Udemy-Plattform ist es nicht erlaubt, in Diskussionsbeiträgen oder Direktnachrichten andere Produkte zu vermarkten oder zu verkaufen, Anfragen für andere Produkte zu stellen oder Werbung in jeglicher Form zu posten.

    2) Keine Tricks!

    Bedränge die Dozenten nicht, indem du nach kostenlosen Gutscheinen fragst oder positive Bewertungen im Austausch für andere Dinge anbietest oder sie anderweitig unter Druck setzt. Die Community lebt vom offenen Austausch zwischen Teilnehmern und Dozenten sowie von den ehrlichen Teilnehmerbewertungen, damit Interessenten einschätzen können, welche Kurse sich am besten für sie eignen.

    3) Professionelles Verhalten!

    Teilnehmer und Dozenten tauschen sich im Rahmen der Kurse intensiv miteinander aus. Dabei sollte stets ein respektvoller, ehrlicher und rücksichtsvoller Umgang zwischen Teilnehmern, Dozenten und Udemy-Mitarbeitern herrschen. Sei ein positives Mitglied der Udemy-Community.

    4) Dir fällt etwas auf? Sprich uns an!
    Wenn du etwas siehst oder erlebst, das deiner Ansicht nach vielleicht gegen unsere Richtlinien verstößt, oder wenn du Fragen zu unseren Richtlinien hast, dann sende uns einfach eine E-Mail an [email protected]. Ein Mitarbeiter unseres Teams wird deine Anfrage untersuchen, alle eventuellen Fragen beantworten und prüfen, ob ein Richtlinienverstoß vorliegt.

    Wir möchten dir helfen, unsere Richtlinien genau zu verstehen, damit du auf Udemy ungestört lernen und deinen Spaß haben kannst.

    Artikel lesen
  • Eskalationsprozess bei Richtlinienverstößen

    Unsere Teilnehmer und Dozenten sind in der Regel gute und verantwortungsbewusste Mitglieder der Community. Jeder macht mal einen Fehler, und manchmal ist einem vielleicht auch einfach nicht ganz klar, was in Ordnung und was nicht in Ordnung ist. Deshalb erhältst du beim ersten Verstoß gegen unsere Richtlinien lediglich einen Warnhinweis. Wir geben dir damit Informationen zu unseren Richtlinien, damit dir in der Zukunft keine Regelverstöße mehr passieren. Bei Unklarheiten sprechen wir auch gerne direkt mit dir.

    Aber wir erwarten auch, dass du dich mit den Udemy-Richtlinien vertraut machst und sie einhältst. Bei einem weiteren Verstoß gegen unsere Richtlinien folgt eine ernstere Konsequenz in Form einer „Verwarnung“. Jede Verwarnung wird in unserem System aufgezeichnet, und Dozenten, die wiederholt gegen Richtlinien verstoßen, werden letzten Endes von der Udemy-Plattform entfernt.

    Stufe 0 Warnhinweis

    Stufe 1 → Sperrung der Mitteilungs- und Direktnachrichtenfunktionen für einen Monat

    Stufe 2 → Kurse werden für einen Monat von laufenden Werbeaktionen ausgenommen + Sperrung der Mitteilungs- und Direktnachrichtenfunktionen für einen Monat

    Stufe 3 → Kurse werden für einen Monat für neue Einschreibungen gesperrt + Sperrung der Mitteilungs- und Direktnachrichtenfunktionen für einen Monat

    Stufe 4 → Udemy-Zugang des Dozenten wird gesperrt, und die Kurse werden von der Udemy-Plattform entfernt.

    Diese Verwarnungen gelten immer für den jeweiligen Kurs. Wenn also ein Co-Dozent eines Kurses gegen die Richtlinien verstoßen hat, werden die Kursfunktionen für alle Dozenten dieses Kurses gesperrt.

    Bei besonders schwerwiegenden Verstößen behalten wir uns das Recht vor, früher Strafmaßnahmen zu ergreifen. Wir überprüfen alle sechs Monate (ab dem Tag der Verwarnung), ob die Verwarnung aufgehoben werden kann.

    Artikel lesen
  • Unzulässige Themen

    Es gibt einige Themen, zu denen auf Udemy keine Kurse veröffentlicht werden. Diese Themen sind bei uns nicht zulässig, weil sie entweder von unseren Teilnehmern als schädlich oder anstößig empfunden werden können und/oder weil sie nicht den Werten und Grundsätzen von Udemy entsprechen.

    Es handelt sich dabei um folgende Themen:

    • Sexuell explizite Inhalte
    • Inhalte, die sich auf Herstellung, Handhabung oder Gebrauch von Waffen beziehen
    • Inhalte, die Gewalt oder Körperverletzung verherrlichen oder dazu aufrufen
    • Hass verbreitende, aufhetzende oder diskriminierende Inhalte
    • Inhalte, die zu gesetzwidrigem oder unethischem Verhalten aufrufen
    • Inhalte, die bewusst täuschen oder in die Irre führen
    • Inhalte, die gegen jegliche geltenden nationalen Gesetze verstoßen
    • Schädliche, verletzende oder anderweitig unangemessene Inhalte

    Wir behalten uns das Recht vor, diese Liste jederzeit zu ergänzen oder zu ändern. Wenn dir ein Kursthema auffällt, das deiner Ansicht nach nicht auf Udemy präsent sein sollte, sende bitte eine E-Mail an [email protected].  



    Artikel lesen
  • Trust & Safety bei Udemy

    Auf Udemy werden jeden Tag unzählige Minuten von hochwertigen Lerninhalten konsumiert. Möglich gemacht wird dies durch unsere engagierten Dozenten, die mit Leib und Seele dabei sind, und unsere Teilnehmer, die aus verschiedensten Gründen etwas Neues lernen möchten. Bei Udemy dreht sich alles um den Wissensaustausch. Wir ermöglichen es hochqualifizierten Experten, einem breiten Publikum von Teilnehmern aus aller Welt ein großartiges Lernerlebnis zu liefern.

    Die Grundsätze und Werte von Udemy werden von uns allen getragen: Dozenten, Teilnehmern und dem Udemy-Team. Wenn wir alle uns an diese Grundsätze halten, erhalten wir eine florierende, langfristig für alle Seiten einträgliche Plattform, auf der jeder alles online lernen und dabei jede Menge Spaß haben kann.

    Wie setzt sich unsere Community zusammen?

    Teilnehmer
    : Unsere Teilnehmer schätzen an Udemy vor allem die extrem breit gefächerte Kursauswahl und die kompetenten, praxiserfahrenen Dozenten.

    Dozenten: Unsere Dozenten sind engagierte Experten, die ihr Wissen unbedingt mit anderen teilen möchten. Auf Udemy können sie Kurse für Millionen von Teilnehmern auf der ganzen Welt anbieten und profitieren von einer Plattform, Coaching und einer Reihe professioneller Tools, mit denen sie hochwertige Kurse erstellen können.

    Welche Grundregeln gelten auf Udemy?

    1) Kein Spam!

    Die Udemy-Kursteilnehmer genießen die interaktive Lernumgebung, in der sie gezielt und konzentriert lernen können, und die Dozenten möchten ihr Wissen an interessierte Kursteilnehmer weitergeben. Dozenten: Die Udemy-Plattform ist kein Ort für die Vermarktung anderer Produkte oder für die Versendung von Spam-Nachrichten mit unerwünschten Angeboten.

    2) Keine Tricks!

    • Für Dozenten: Versuche nicht, die Udemy-Kursteilnehmer wegzulocken, am Rande des Erlaubten zu arbeiten oder nach Schlupflöchern in den Richtlinien zu suchen. Wir möchten unsere Teilnehmer-Community gemeinsam mit allen Dozenten pflegen und vergrößern. Denke bitte immer daran, dass die gesamte Community engagierte, lernwillige Teilnehmer verlieren kann, wenn du versuchst, das System auszutricksen.
    • Für Teilnehmer: Bedränge die Dozenten nicht, indem du nach kostenlosen Gutscheinen fragst oder positive Bewertungen im Austausch für andere Dinge anbietest oder sie anderweitig unter Druck setzt. Die Community lebt vom offenen Austausch zwischen Teilnehmern und Dozenten sowie von den ehrlichen Teilnehmerbewertungen, damit Interessenten einschätzen können, welche Kurse sich am besten für sie eignen.


    3) Professionelles Verhalten!

    Unsere Dozenten arbeiten und kommunizieren aktiv miteinander, und im Rahmen der Kurse tauschen sich Teilnehmer und Dozenten intensiv miteinander aus. Dabei sollte stets ein respektvoller, ehrlicher und rücksichtsvoller Umgang zwischen Teilnehmern, Dozenten und Udemy-Mitarbeitern herrschen. Sei ein positives Mitglied der Udemy-Community. Bitte niemals um die Herausgabe von persönlichen Informationen, und veröffentliche niemals fremde Inhalte als deine eigenen.


    4) Dir fällt etwas auf? Sprich uns an!

    Wenn du etwas siehst oder erlebst, das vielleicht gegen unsere Richtlinien verstößt, oder wenn du allgemein Fragen zu unseren Richtlinien hast, dann sende uns einfach eine E-Mail an [email protected]. Ein Mitarbeiter unseres Teams wird deine Anfrage untersuchen, alle eventuellen Fragen beantworten und prüfen, ob ein Richtlinienverstoß vorliegt.

    Wir möchten dir helfen, unsere Richtlinien genau zu verstehen, damit du auf Udemy ungestört lernen und deinen Spaß haben kannst.

    Was passiert bei Verstößen gegen unsere Richtlinien?

    Unsere Teilnehmer und Dozenten sind in der Regel gute und verantwortungsbewusste Mitglieder der Community. Jeder macht mal einen Fehler, und manchmal ist einem vielleicht auch einfach nicht ganz klar, was in Ordnung und was nicht in Ordnung ist. Deshalb erhältst du beim ersten Verstoß gegen unsere Richtlinien lediglich einen Warnhinweis. Wir geben dir damit Informationen zu unseren Richtlinien, damit dir in der Zukunft keine Regelverstöße mehr passieren. Bei Unklarheiten sprechen wir auch gerne direkt mit dir.

    Aber wir erwarten auch, dass du dich mit den Udemy-Richtlinien vertraut machst und sie einhältst. Bei einem weiteren Verstoß gegen unsere Richtlinien folgt eine ernstere Konsequenz in Form einer „Verwarnung“. Jede Verwarnung wird in unserem System aufgezeichnet, und Dozenten, die wiederholt gegen Richtlinien verstoßen, werden letzten Endes von der Udemy-Plattform entfernt.

    Stufe 0 Warnhinweis

    Stufe 1 → Sperrung der Mitteilungs- und Direktnachrichtenfunktionen für einen Monat

    Stufe 2 → Kurse werden für einen Monat von laufenden Werbeaktionen ausgenommen + Sperrung der Mitteilungs- und Direktnachrichtenfunktionen für einen Monat

    Stufe 3 → Kurse werden für einen Monat für neue Einschreibungen gesperrt + Sperrung der Mitteilungs- und Direktnachrichtenfunktionen für einen Monat

    Stufe 4 → Udemy-Zugang des Dozenten wird gesperrt, und die Kurse werden von der Udemy-Plattform entfernt.

    Diese Verwarnungen gelten immer für den jeweiligen Kurs. Wenn also ein Co-Dozent eines Kurses gegen die Richtlinien verstoßen hat, werden die Kursfunktionen für alle Dozenten dieses Kurses gesperrt.

    Bei besonders schwerwiegenden Verstößen behalten wir uns das Recht vor, früher Strafmaßnahmen zu ergreifen. Wir überprüfen alle sechs Monate (ab dem Tag der Verwarnung), ob die Verwarnung aufgehoben werden kann.

    Artikel lesen
  • Beziehungen zwischen Co-Dozenten: Regeln und Richtlinien

    An einem Udemy-Kurs können mehrere Dozenten beteiligt sein, die für die Erstellung und Betreuung des Kurses zuständig sind. Dieser Artikel richtet sich an Dozenten, die diese Option nutzen möchten, um von positiven Synergieeffekten zu profitieren. So kann die gemeinsame Entwicklung eines Kurses beispielsweise eine hervorragende Möglichkeit sein, zusätzliches Know-how und neue Ideen und Perspektiven einzubringen. Die Co-Dozenten-Funktion sollte aber in keinem Fall ausschließlich dafür genutzt werden, die großzügige Umsatzbeteiligung in Höhe von 97 % auf Dozenten-Promoverkäufe in Anspruch zu nehmen.

    Wir beobachten im Prinzip drei Gründe, aus denen sich Dozenten bei ihrer Arbeit auf Udemy zusammenschließen:

    1. Sie benötigen Unterstützung beim Erstellen, Entwickeln und Produzieren von Kursen.
    2. Sie benötigen Hilfe beim Unterrichten oder der Betreuung des Kurses (z. B. beim Antworten auf Diskussionsbeiträge usw.).
    3. Sie möchten die Udemy-Marketing-Tools dazu missbrauchen, den Teilnehmerstamm des jeweiligen Partners zu nutzen.

    Klare Ansage: Wir unterstützen Punkt 1 und Punkt 2 voll und ganz, während Punkt 3 klar gegen unsere Richtlinien verstößt.

    Udemy-Richtlinien zu Co-Dozenten

    Wir sind immer auf der Suche nach neuen Motivationsmöglichkeiten für unsere Dozenten und geben ihnen dabei viel kreative Freiheit. Das können neue Wege für die Erstellung toller Inhalte sein oder die Teamarbeit mit anderen Personen, um gegenseitig vom Wissen und Können zu profitieren. Wie bei allen Tools und Funktionen verfolgen wir damit das Ziel, dass sowohl die Teilnehmer als auch die anderen Dozenten davon profitieren. Gelegentlich werden diese Tools aber missbraucht, um die Udemy-Richtlinien in Bezug auf Mitteilungen und andere von uns bereitgestellte Funktionen zu umgehen.

    Hier einige Faustregeln, was OK ist und was nicht:

    • OK – Arbeitet als Co-Dozenten zusammen, wenn beim Erstellen, Entwickeln, Produzieren, Unterrichten und/oder Betreuen des Kurses jeder sein spezielles Fachwissen einbringt.
    • OK – Co-Dozenten müssen im Kurs kenntlich (sichtbar) gemacht werden, wenn sie in den Kursvideos präsent und/oder Ansprechpartner für die Teilnehmer sind. Mindestens einer der sichtbaren Dozenten des Kurses muss die Person sein, die den Teilnehmern Wissen vermittelt und mit der sie kommunizieren.
    • NICHT OK – Tretet nicht als Co-Dozenten auf, wenn es euch in erster Linie darum geht, die Vorteile der Udemy-Marketing-Tools dazu zu missbrauchen, den Teilnehmerstamm des jeweiligen Partners zu nutzen.
      • Wenn beispielsweise ein Dozent sich dir anschließen möchte, nachdem du deinen Kurs auf der Plattform veröffentlicht hast, um Werbung bei deinen Teilnehmern zu machen, verstößt dies gegen die Udemy-Richtlinien. Wenn ihr wirklich daran interessiert seid, eure Kurse gegenseitig zu vermarkten, könnt ihr euch dazu als Affiliate registrieren.
      • Wenn ihr aber von Anfang an gemeinsam einen Kurs entwickeln oder betreuen möchtet, ist das völlig in Ordnung und wird von uns gerne gesehen. Genau hierfür gibt es die Möglichkeit, Co-Dozenten im Kurs zu haben.

    Denkt bitte immer daran, dass der Missbrauch der Co-Dozenten-Regelung allen Nachteile bringt. Wenn Dozenten ihre Marketing-Reichweite auf diese Weise ausweiten wollten, haben wir häufig negative Auswirkungen unter den Teilnehmern beobachtet: Auf jeweils 10 Teilnehmer, die sich in die betreffenden Kurse einschreiben, kommen ca. 20 Teilnehmer, die die Mitteilungen abbestellen, und bei Dozenten kann es zu E-Mail-Abbestellungsquoten kommen, die fünfmal höher als der Plattformdurchschnitt sind. Dies bringt Nachteile für alle Dozenten auf der Plattform mit sich, da diese Teilnehmer nicht nur die Mitteilungen des betreffenden Dozenten abbestellen, sondern sämtliche E-Mails von Udemy.

    Wenn uns auffällt, dass ein Dozent versucht, das System auszutricksen, und damit klar gegen die Grundsätze der Udemy-Richtlinien verstößt oder wenn es zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Teilnehmer kommt, die sich in einer hohen Kündigungs- oder Erstattungsquote aufgrund des Fehlverhaltens des Co-Dozenten äußert, gilt dies als Verstoß gegen unsere Richtlinien.

    Jeder macht mal einen Fehler! Daher ziehen die meisten erstmaligen Verstöße zunächst eine Warnung nach sich. Weitere Verstöße können die zeitweise Sperrung von bestimmten Produktfunktionen (z. B. Mitteilungen), die zeitweise Sperrung des Kontos und in seltenen Fällen die Schließung des Kontos nach sich ziehen.

    Wenn du einen Co-Dozenten in deinen Kurs aufnehmen möchtest, solltest du dich für eine Person entscheiden, die du kennst und der du vertraust, vor allem, wenn du deine Einnahmen mit diesem Co-Dozenten teilst oder diesem Bearbeitungsrechte gewährst. Denke daran, dass die Vertragsbeziehung von Udemy immer zwischen Udemy und dem jeweiligen Dozenten (dem Hauptdozenten) besteht. Die Geschäftsbeziehungen zwischen Co-Dozenten bezüglich eines Kurses bestehen ausschließlich zwischen den betreffenden Co-Dozenten.

    Artikel lesen
  • Verhaltensregeln für unsere Community

    Dozenten können auf Udemy auf verschiedene Art und Weise miteinander kommunizieren, um voneinander zu lernen und Tipps auszutauschen. Wir bei Udemy finden eine starke Dozenten-Community sehr wichtig und unterstützen diese Form der Zusammenarbeit aktiv.

    Unsere Facebook-Gruppen Studio U und Udemy Instructor Club sowie unsere diversen Ländergruppen fördern diese Kommunikation und stärken damit die Udemy-Community.

    Ausführliche Richtlinien:

    TOP – Wenn du eine Frage hast: frage! Die anderen Dozenten helfen dir gerne.

    TOP – Biete deine Hilfe an, wenn du kannst, und gib anderen konstruktive Ratschläge, wenn du darum gebeten wirst.

    TOP – Gib großzügig Feedback, aber bitte immer freundlich und konstruktiv.

    TOP – Handle nach bestem Wissen und Gewissen und gehe davon aus, dass deine Kollegen es genauso halten.

    TOP – Behandle andere mit Respekt! Werde nicht persönlich und sende keine vulgären, aggressiven oder bedrohenden Nachrichten an Teilnehmer, Dozenten oder Mitarbeiter von Udemy.

    FLOP – Mache in der Community keine Werbung für andere von dir angebotene Udemy-Kurse oder für persönliche Materialien, wie z. B. Blogs, Produkte oder andere Foren.

    FLOP – Bitte Teilnehmer niemals um persönliche Informationen und poste auch keine persönlichen Informationen von Teilnehmern.

    Wenn ein Dozent versucht, das System auszutricksen, und damit klar gegen die Grundsätze der Udemy-Richtlinien verstößt, oder wenn es zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Teilnehmer kommt, die sich in einer hohen Kündigungs- oder Erstattungsquote äußert, gilt dies als Verstoß gegen unsere Richtlinien.

    Studio U

    Dafür ist Studio U da:

    Teilen: Inspiriere andere mit deiner Geschichte. Erzähle von deinen Erfahrungen und gib dadurch anderen die Möglichkeit, aus deinen Fehlschlägen und Erfolgen zu lernen.

    Unterstützung: Rat in der Community suchen, Schwierigkeiten überwinden und sich gegenseitig unterstützen.

    Austausch: Mit Gleichgesinnten zusammenarbeiten, Neues erschaffen und Informationen austauschen. Gemeinsam erstellt man einfach bessere Kurse!

    Wenn du in deinen Posts diese Standard-Hashtags benutzt, werden sie besser gefunden:

    #InstructorTip – allgemeine Tipps und Empfehlungen von Dozentenkollegen

    #Audio – Audio-Equipment, Ton- und Aufnahmestudio Marke Eigenbau

    #Video – Kamera-Equipment, Hilfe bei der Videobearbeitung, Software-Optionen

    #Marketing – Zielgruppe aufbauen, anfängliche Marketingstrategie

    OFFIZIELLE UDEMY-Hashtags, die nur von Udemy-Mitarbeitern benutzt werden dürfen:

    #UdemyInsider – Änderungen der Richtlinien, Einführung neuer Funktionen und wichtige Mitteilungen

    #BugReport – aktuelle Infos zu Bugs und deren Status

    #pinned – alle fixierten Posts

    Das hat hier keinen Platz:

    Alles, was nach der Kursveröffentlichung stattfindet: Themen wie Kursmarketing, Bewertungen und allgemeine Diskussionen zu Udemy sind im Udemy Instructor Club (unsere separate Community für Dozenten, die schon Kurse veröffentlicht haben) wesentlich besser aufgehoben.

    Bugs und technische Probleme: Wenn Udemy ein Problem beheben muss oder du selbst bei einem technischen Fehler oder einem Problem mit deinem Konto Hilfe benötigst, wende dich bitte an unser Support-Team.

    Fair bleiben:

    Vulgäre Sprache oder persönliche Angriffe: Wir in der Community unterstützen uns gegenseitig und tolerieren es nicht, wenn andere Mitglieder der Community, Dozenten oder Udemy-Moderatoren angegriffen, beleidigt oder unfair behandelt werden. Bei uns ist professionelles Verhalten angesagt!

    Gutscheine oder Werbeaktionen: Innerhalb der Communitys ist weder jegliche Form von Werbung (auch nicht für eigene Kurse) noch die Verteilung von Gutscheinen erlaubt. Wenn du als Dozent einen Kurs veröffentlicht hast und gern kostenlose Gutscheine verteilen möchtest, dann nutze dafür bitte die im Udemy Instructor Club vorhandene Gutscheinliste. Du findest dieses Dokument, indem du mit der Suchfunktion der Gruppe nach #CouponDocument suchst.

    Meldung von Datendiebstahl oder Urheberrechtsverletzungen: Wenn du deine Inhalte auf der Udemy-Website findest, ohne dass du dafür dein Einverständnis gegeben hast, sende bitte eine E-Mail an [email protected] und gib darin die hier aufgeführten Informationen an. Wenn du deine Udemy-Inhalte auf einer Website mit Raubkopien findest, sende uns bitte wie hier beschrieben eine Entfernungsanfrage.

    Wenn dein Post gegen unsere Regeln verstößt und wir ihn deshalb löschen, wirst du von uns verwarnt. Verwarnungen können zum Ausschluss aus der Community führen.

    Hilf uns, Fairness in der Community zu sichern! So meldest du einen Thread auf Facebook:

    report-to-admin.jpg

    Instructor Club

    Was ist in der Faculty Lounge erlaubt und gerne gesehen?

    Die Faculty Lounge ist ein Forum für den Austausch über das Lernen und Unterrichten. Du möchtest der bestmögliche Lehrer sein, und deine Teilnehmer möchten den bestmöglichen Unterricht genießen. Gemeinsam können wir das schaffen! Kurserstellung, Beteiligung der Teilnehmer, Werbestrategien, diese Themen gehen alle an, also stelle so viele Fragen, wie du willst! Du kannst auch gerne deine Kursgliederung, dein Testvideo, dein Kursbild usw. posten.

    Du hast eine Idee oder dir ist plötzlich etwas Wichtiges klar geworden? Immer her damit! Deine Meinung als Kollege hat Gewicht, konstruktive Kritik kann eine große Hilfe sein und jeder freut sich über Teamplayer, die sich in die Community einbringen! Unprofessionelle Posts, d. h. persönliche Angriffe, Beleidigungen, Provokationen (Trolling) usw., werden entfernt.

    Was ist in der Faculty Lounge verboten?

    Diese Gruppe ist für die Zusammenarbeit vorgesehen, nicht für Werbung. Links zu deinen Kursen sind hier nicht erlaubt.

    Sehr spezifische oder persönliche Fragen sind für die Gruppe nicht hilfreich, suche dir dafür bitte einen geeigneten Ort.

    Mobbing und Aggressionen sind hier absolut fehl am Platz. Natürlich gibt es mal eine Meinungsverschiedenheit mit einem anderen Dozenten, das ist doch ganz normal! Diskutiert das aber bitte wie Erwachsene aus, bleibt professionell und greift niemals jemanden persönlich an. Diese Gruppe soll konstruktiv sein und jeder soll sich hier gut aufgehoben fühlen!

    Länder-Communitys

    Portugiesisch: https://www.facebook.com/groups/UdemyStudioPt.Oficial/

    Japanisch: https://www.facebook.com/groups/UdemyStudioJP/

    Spanisch: https://www.facebook.com/groups/UdemyStudioEs.Oficial/

    Deutsch: https://www.facebook.com/groups/UdemyStudio.DE/

    Französisch: https://www.facebook.com/groups/1677654389168709/

    Artikel lesen
  • Kursbewertungen: Regeln und Richtlinien

    Die Kursbewertungen (Sterne-Bewertungen und Kommentare) sind ein wichtiger Bestandteil der Udemy-Plattform. Sie helfen den Teilnehmern, die passenden Kurse zu finden, und sie helfen zudem den Dozenten, ihre Kurse für die Teilnehmer zu optimieren.

    Bewertungen müssen die wahre, unvoreingenommene Meinung der Teilnehmer widergeben. Teilnehmer-Feedback ist uns sehr wichtig und wir möchten es so weitgehend wie möglich als Hilfe und Orientierung auf der Udemy-Plattform beibehalten.

    Die folgenden Arten von Feedback sind zulässig:

    • Niedrige Sterne-Bewertungen
    • Bewertungen ohne Kommentar
    • Sterne-Bewertungen und Kommentare von Teilnehmern, die sich nur einen geringen Teil des Kurses angesehen haben
    • Negative Bemerkungen über den Unterrichtsstil oder die Präsentationsweise des Dozenten
    • Verschläge zur Verbesserung des Kurses
    • Sehr negativ formulierte Bewertungen

    Gelegentlich äußern sich Teilnehmer in vulgärer oder anderweitig unangemessener Sprache.

    Die folgenden Arten von Feedback sind nicht zulässig und werden entfernt:

    • Bewertungen, die sich nicht auf den Kurs oder das Kursthema beziehen
    • Bewertungen, die sich auf technische Probleme beziehen, die nicht in der Kontrolle des Dozenten liegen
    • Bewertungen, die als vulgär oder anstößig eingestuft werden, Hass verbreiten, aufhetzen oder bedrohen
    • Bewertungen, die persönliche Angriffe beinhalten, die sich nicht auf den Kurs oder das Verhalten des Dozenten beziehen
    • Bewertungen, die als Gegenleistung für kostenlose oder vergünstigte Waren/Leistungen oder entsprechende Versprechungen abgegeben wurden
    • Bewertungen von Personen, bei denen nachweislich ein Interessenkonflikt besteht, z. B. Plattform-Wettbewerber, Co-Dozenten oder Affiliate-Partner
    • Bewertungen, die durch Bots, Skripts oder andere automatisierte Mittel erstellt wurden
    • Mehrere Bewertungen von der gleichen Quelle

    Wenn du der Ansicht bist, dass eine Bewertung gegen unsere Richtlinien verstößt, melde sie bitte unserem Trust & Safety-Team. Beachte bei der Meldung bitte die Liste der oben aufgeführten Verstöße und melde nur Bewertungen, bei denen mindestens einer der aufgeführten Verstöße vorliegt.

    Es kann vorkommen, dass du mit einer Bewertung nicht einverstanden bist oder der Meinung bist, dass sie deinen Kurs nicht korrekt darstellt. Udemy kann in einem solchen Fall nicht einschreiten, da wir bei sachbezogenen Konflikten zwischen verschiedenen Parteien nicht vermitteln können.

    Falls du eine Bewertung nicht direkt melden kannst oder Fragen zu den Regeln hast, kontaktiere uns bitte unter [email protected]. 

    Richtlinien für Dozenten

    Es ist gar nicht so einfach, aussagekräftiges Feedback zu neuen Kursen zu bekommen, vor allem für neue Dozenten. Sei aber bitte vorsichtig, wenn du deine Teilnehmer zur Abgabe von Bewertungen motivierst, und hüte dich vor Leuten, die dich zu Richtlinienverstößen auffordern.

    • Dozenten dürfen nicht vorgeben, was für eine Bewertung ein Teilnehmer abgeben soll oder welche Angaben daran enthalten sein sollen.
    • Dozenten dürfen nicht vorgeben, über welches Medium Feedback abgegeben werden soll.
    • Dozenten dürfen keine gegenseitig abgesprochenen Bewertungen („Gefälligkeitsbewertungen“) vergeben.
    • Dozenten müssen jegliche Angebote von Teilnehmern ablehnen, eine positive Bewertung im Tausch für Waren und Dienstleistungen abzugeben, und sollten solche Angebote melden.
    • Dozenten dürfen positive Bewertungen nicht systematisch belohnen.

    Wenn ein Dozent versucht, das System auszutricksen, und damit klar gegen die Grundsätze der Udemy-Richtlinien verstößt, oder wenn es zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Teilnehmer kommt, gilt dies als Verstoß gegen unsere Richtlinien. Hier werden die Konsequenzen von Verstößen gegen unsere Richtlinien erläutert.

    Spam-Filter

    Udemy scannt alle Teilnehmerbewertungen, um diejenigen herauszufiltern, die mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht authentisch sind. Wir berücksichtigen viele Datenpunkte, um sicherzustellen, dass das Kursfeedback die authentischen Meinungen unvoreingenommener Teilnehmer widerspiegelt, die ehrlich an den Kursinhalten interessiert sind.

    Dabei kann es vorkommen, dass von Freunden oder Familienmitgliedern abgegebene Bewertungen herausgefiltert werden. Wenn du der Ansicht bist, dass eine Bewertung fälschlicherweise entfernt wurde, kontaktiere uns bitte unter [email protected]. Wir können zwar keine Informationen zum Filter offenlegen, werden deiner Meldung aber nachgehen und überprüfen, ob der Filter wie vorgesehen arbeitet.

    Artikel lesen
  • Wie schützt Udemy meine Inhalte?

    Wir wissen, wie viel Arbeit und Herzblut du in deine Kurse gesteckt hast, deshalb hat der Schutz deiner Inhalte bei uns hohe Priorität.

    Wir setzen verschiedene Technologien zum Schutz vor Raubkopien ein: So werden u. a. alle Videos mit unserem geschützten Player codiert, und an jedes Video wird ein Udemy-Wasserzeichen angehängt. Wenn du ein Video auf Udemy hochlädst, dauern der Upload UND die Verarbeitung eine gewissen Zeit, da deine Videos zum Schutz vor Datendiebstahl codiert werden.

    Datendiebe sind leider sehr kreativ und finden immer neue Wege, die Schutzmaßnahmen zu umgehen und Raubkopien auf illegalen Piraten-Websites anzubieten. Dies ist ein unvermeidbares Problem, mit dem die gesamte Branche konfrontiert ist und das auch vor Giganten wie Netflix, YouTube, Amazon usw. nicht haltmacht. Wir und alle anderen Unternehmen der Branche arbeiten kontinuierlich an neuen technologischen Lösungen zur Eindämmung von Piraterie.

    Da die Schutzmaßnahmen immer wieder mit Datendiebstahl-Technologien ausgehebelt werden, haben wir ein Unternehmen beauftragt, das auf die Durchsetzung des DMCA (US-amerikanisches Urheberrechtsgesetz „Digital Millenium Copyright Act“) im Namen der Teilnehmer spezialisiert ist und gesetzwidrig handelnde Personen, Hosting-Sites und DNS-Server verfolgt, um nicht autorisierte Inhalte entfernen zu lassen. Dieses Unternehmen, PiraShield, beschäftigt ein Team von speziell geschulten Urheberrechtsexperten, das die an uns gemeldeten Fälle von Piraterie verfolgt. Weitere Informationen zu PiraShield findest du auf der Website des Unternehmens: https://pirashield.com/

    Da Raubkopien illegal sind, werden Piraterie-Websites extrem stark abgeschirmt betrieben, sodass es trotz aller Bemühungen unseres Teams sehr schwierig ist, eine Abschaltung zu erwirken. Nicht in jedem Land gelten Urheberrechtsgesetze, und Anschreiben bezüglich Urheberrechtsverletzungen werden von Piraterie-Websites meistens einfach ignoriert. Wenn wir PiraShield auf Raubkopien von Udemy-Kurse ansetzen, sind wir dennoch in vielen Fällen erfolgreich.

    Artikel lesen
  • Kann ich Inhalte nutzen, die möglicherweise urheberrechtlich geschützt sind?

    Wenn du der Ansicht bist, dass das von dir verwendete Material die Rechte am geistigen Eigentum oder Inhalten anderer Personen verletzt oder verletzten könnte, solltest du dieses Material in deinem Kurs nicht verwenden. Am einfachsten kannst du überprüfen, ob die Inhalte einer anderen Person problemlos in deinem Kurs verwendet werden können, indem du die betreffende Person direkt kontaktierst und um ihre Genehmigung bittest.

    Udemy kann dich weder zu Urheberrechtsfragen beraten noch jegliche Verantwortung für Materialien übernehmen, die du auf unserer Plattform veröffentlicht. Denke bitte immer daran, dass du die Rechte in Bezug auf alle Inhalte behältst, die du auf Udemy veröffentlicht, und dass wir lediglich die Plattform bereitstellen, über die du die Materialien präsentierst.
    Artikel lesen
  • Wie melde ich einen Udemy-Kurs, der meine Urheberrechte verletzt?

    COPYRIGHT-RICHTLINIE VON UDEMY


    Melden von Forderungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen:
    Udemy nimmt Forderungen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen sehr ernst. Wir reagieren auf Mitteilungen über mutmaßliche Urheberrechtsverletzungen, die dem geltenden Recht entsprechen. Wenn du der Auffassung bist, dass Materialien, die auf oder über www.udemy.com (die „Website“) zugänglich sind, deine Urheberrechte verletzen, kannst du die Entfernung der betreffenden Materialien (oder des Zugriffs auf diese Materialien) von der Website schriftlich über dieses Formular anfordern. (Beachte bitte, dass das Formular nur in englischer Sprache verfügbar ist.)

    Gemäß dem Online Copyright Infringement Liability Limitation Act des US-amerikanischen Urheberrechtsgesetzes Digital Millennium Copyright Act (17 U.S.C. § 512) („DMCA“) muss die schriftliche Mitteilung (die „DMCA-Mitteilung“) im Wesentlichen Folgendes enthalten:

    • Eine physische oder elektronische Unterschrift einer Person, die berechtigt ist, im Auftrag des Inhabers eines exklusiven Rechts zu handeln, das mutmaßlich verletzt wurde.
    • Eine Identifizierung des Werks, dessen Urheberrechte mutmaßlich verletzte wurden oder, wenn sich die Mitteilung auf mehrere urheberrechtlich geschützte Werke auf einer einzigen Website bezieht, eine repräsentative Liste derartiger Werke auf der betreffenden Website.
    • Identifizierung des Materials, das mutmaßlich Urheberrechte verletzt oder Gegenstand von Urheberrechtsverletzungen ist und das entfernt bzw. unzugänglich gemacht werden soll, sowie nach sinnvollem Ermessen ausreichende Informationen, anhand derer Udemy das Material auffinden kann (d. h. die URL der Webseite, auf der sich das Material befindet).
    • Ausreichende Information, damit Udemy dich kontaktieren kann, wie Adresse, Telefonnummer und, falls vorhanden, eine E-Mail-Adresse, über die du erreichbar bist.
    • Eine Erklärung, dass du in gutem Glauben der Ansicht bist, dass das gegenständliche Material der Beschwerde ohne Genehmigung durch den Urheber, seinen Vertreter oder gegen das Gesetz verwendet wird.
    • Eine Erklärung, dass die Information in der Benachrichtigung richtig ist und dass du, in Kenntnis der Strafbarkeit einer falschen eidesstattlichen Erklärung, berechtigt bist, im Auftrag des Eigentümers eines exklusiven Rechtes, welches angeblich verletzt wird, zu handeln.

    Solltest du nicht alle Anforderungen in Abschnitt 512(c)(3) des DMCA erfüllen, ist deine DMCA-Mitteilung möglicherweise unwirksam.

    Sei dir dessen bewusst, dass du bei einer vorsätzlichen wesentlichen falschen Behauptung, dass Materialien auf der Website deine Urheberrechte verletzen, für Schäden (einschließlich von Aufwendungen und Anwaltskosten) gemäß Abschnitt 512(f) des DMCA haftbar gemacht werden kannst.

    Verfahrensweise bei Gegendarstellungen:

    Wenn du der Ansicht bist, dass von dir auf der Website veröffentlichtes Material versehentlich oder aufgrund falscher Identifizierung entfernt bzw. unzugänglich gemacht wurde, kannst du bei uns eine Gegendarstellung (eine „Gegendarstellung“) per schriftlicher Mitteilung an [email protected] einreichen. Gemäß dem DMCA hat die Gegendarstellung im Wesentlichen Folgendes zu enthalten:

    • Deinen Namen, deine Adresse und deine Telefonnummer.
    • Identifizierung des Materials, welches entfernt oder dessen Zugang blockiert wurde, sowie Angabe der Webadresse (URL), unter der das Material vor der Entfernung bzw. Zugangsblockierung zu finden war.
    • Eine eidesstattliche Erklärung, dass du in gutem Glauben der Auffassung bist, dass das Material aufgrund eines Fehlers oder einer falschen Identifizierung gelöscht oder unzugänglich gemacht wurde.
    • Eine Erklärung, dass du dich der Gerichtsbarkeit des Bundesbezirksgerichtes für den Gerichtsbezirk deines Wohnsitzes und, sollte dein Wohnsitz außerhalb der USA liegen, für einen beliebigen Gerichtsbezirk unterwirfst, in dem Udemy eine Niederlassung unterhält und dass du eine gerichtliche Zustellung von der Person bzw. einem Vertreter der Person akzeptierst, die uns die Abmahnung zugesendet hat.
    • Deine physische oder elektronische Unterschrift.

    Der DMCA gestattet uns die Wiederherstellung der entfernten Inhalte, wenn die Partei, welche die ursprüngliche DMCA-Mitteilung eingereicht hat, nicht innerhalb von zehn Geschäftstagen nach Erhalt eines Exemplars deiner Gegendarstellung eine gerichtliche Klage gegen dich einreicht.
    Sei dir dessen bewusst, dass du bei einer vorsätzlichen wesentlichen falschen Behauptung, dass Materialien oder Aktivitäten auf der Website versehentlich oder wegen falscher Identifizierung entfernt bzw. unzugänglich gemacht wurden, für Schäden (einschließlich von Aufwendungen und Anwaltskosten) gemäß Abschnitt 512(f) des DMCA haftbar gemacht werden kannst.


    Wiederholte Verletzungen:
    Gemäß den Udemy-Richtlinien werden die Konten von Benutzern, die wiederholt Urheberrechtsverletzungen begehen, entsprechend den jeweiligen Umständen deaktiviert und/oder gekündigt.

    Artikel lesen
  • Wie sollte ich vorgehen, wenn ich einen Kurs auf einer Piraterie-Website finde?

    Wir setzen verschiedene Technologien zum Schutz vor Raubkopien ein: So werden u. a. alle Videos mit unserem geschützten Player codiert, und an jedes Video wird ein Udemy-Wasserzeichen angehängt. Wenn du ein Video auf Udemy hochlädst, dauern der Upload UND die Verarbeitung eine gewissen Zeit, da deine Videos zum Schutz vor Datendiebstahl codiert werden.

    Datendiebe sind leider sehr kreativ und finden immer neue Wege, die Schutzmaßnahmen zu umgehen und Raubkopien auf illegalen Piraten-Websites anzubieten. Dies ist ein unvermeidbares Problem, mit dem die gesamte Branche konfrontiert ist und das auch vor Giganten wie Netflix, YouTube, Amazon usw. nicht haltmacht. Wir und alle anderen Unternehmen der Branche arbeiten kontinuierlich an neuen technologischen Lösungen zur Eindämmung von Piraterie.

    Da die Schutzmaßnahmen immer wieder mit Datendiebstahl-Technologien ausgehebelt werden, haben wir ein Unternehmen beauftragt, das auf die Durchsetzung des DMCA (US-amerikanisches Urheberrechtsgesetz „Digital Millenium Copyright Act“) im Namen der Teilnehmer spezialisiert ist und gesetzwidrig handelnde Personen, Hosting-Sites und DNS-Server verfolgt, um nicht autorisierte Inhalte entfernen zu lassen. Dieses Unternehmen, PiraShield, beschäftigt ein Team von speziell geschulten Urheberrechtsexperten, das die an uns gemeldeten Fälle von Piraterie verfolgt. Weitere Informationen zu PiraShield findest du auf der Website des Unternehmens: https://pirashield.com/

    Wenn du deinen Kurs auf einer Piraten-Website findest, sende bitte anhand dieses Formulars eine Entfernungsanfrage an PiraShield. Gib dabei unbedingt Folgendes an:

    • Deinen vollständigen Namen
    • Deine E-Mail-Adresse
    • Die genaue URL, unter der die von dir nicht autorisierten Inhalte gehostet werden
    • Die URL deines Kurses auf Udemy
    • Kreuze das Kästchen mit der folgenden Erklärung an: „I confirm that I am the copyright holder and/or creator of this course and have not provided permission for this site to offer my course.“ (Ich erkläre, dass ich der Urheberrechtsinhaber und/oder Ersteller dieses Kurses bin und dieser Website keine Genehmigung erteilt habe, meinen Kurs anzubieten.)

    Da Raubkopien illegal sind, werden Piraterie-Websites extrem stark abgeschirmt betrieben, sodass es trotz aller Bemühungen unseres Teams sehr schwierig ist, eine Abschaltung zu erwirken. Nicht in jedem Land gelten Urheberrechtsgesetze, und Anschreiben bezüglich Urheberrechtsverletzungen werden von Piraterie-Websites meistens einfach ignoriert. PiraShield wird alle in diesem Rahmen möglichen Schritte einleiten, um deine Inhalte von der gemeldeten Website entfernen zu lassen.

    Hinweis: Wenn du nach Informationen zum Urheberrecht (und nicht zu Piraterie) suchst, d. h., wenn deine Inhalte widerrechtlich auf Udemy angeboten werden, befolge bitte die Anweisungen in diesem Artikel: Wie melde ich einen Udemy-Kurs, der meine Urheberrechte verletzt?

    Artikel lesen