• So erstellst du eine Programmierübung:

    Programmierübungen sind eine tolle, interaktive Ergänzung für deinen Programmierkurs, die es deinen Teilnehmern ermöglichen, die neu gelernten Kenntnisse sofort zu üben. Die Teilnehmer können den Code direkt auf der Seite eingeben und die Funktionen nutzen, ohne ein anderes Programm oder eine andere Seite aufzurufen. Dabei werden sie auf eventuelle Eingabefehler sofort hingewiesen, sodass sie den Fehler gleich korrigieren und die Übung fortsetzen können.

    Zurzeit können Programmierübungen in den folgenden Programmiersprachen erstellt werden: C++, C#, HTML, JavaScript ES6, Java, PHP 5, PHP 7, Python 3, Ruby und Swift 3.

    So fügst du eine Programmierübung in deinen Lehrplan ein:

    1. Öffne die Seite Lehrplan deines Kurses.
    2. Scrolle auf der Seite Lehrplan nach unten und klicke auf Programmierübung hinzufügen.
    3. Wähle die Programmiersprache aus, die die Teilnehmer für diese Übung verwenden sollen.
    4. Gib nun die Übung ein, die die Teilnehmer lösen sollen. Ausführliche Informationen zur Erstellung von Übungen in den einzelnen Sprachen findest du hier.
    5. Überprüfe nun die Lösung dieser Übung, indem du rechts unten auf der Seite auf Lösung prüfen klickst.
    6. Wenn die Lösung korrekt ist, klickst du nun rechts oben auf der Seite auf Speichern. Du kannst dir die Programmierübung auch in der Vorschau ansehen, indem du einfach auf Vorschau klickst.

    Artikel lesen
  • Deine Bibliothek verwalten

    Dateien und Materialien, die du deinem Konto über den Datei-Uploader hinzugefügt hast, lassen sich in deiner Bibliothek ganz einfach aufrufen und verwalten. Du kannst diese Dateien in eine bestimmte Lektion verschieben oder zur späteren Verwendung in deiner Bibliothek speichern.


    Dateien zu deiner Bibliothek hinzufügen

    Du kannst deiner Bibliothek Dateien über den Datei-Uploader hinzufügen, der sich rechts auf der Seite Lehrplan befindet.

    Die Verwendung des Datei-Uploaders wird in diesem Artikel erklärt.


    Deine Dateien sortieren

    Du kannst deine Dateien nach Dateiname, Typ und Upload-Datum sortieren, indem du auf den Pfeil klickst, der rechts neben den einzelnen Kategorien angezeigt wird.




    Den Dateistatus überprüfen

    In der Spalte Status kannst du außerdem sehen, ob eine Datei deiner Bibliothek ordnungsgemäß hinzugefügt wurde.

    Wenn die Datei in die Bibliothek hochgeladen wurde und verwendet werden kann, steht in der Spalte Erfolgreich. Wird verarbeitet bedeutet, dass die Datei noch zur Verwendung vorbereitet wird, und Fehlgeschlagen bedeutet, dass die Datei nicht hochgeladen werden konnte.

    Weitere Informationen zu Problemen beim Hochladen findest du hier. Schritte zur Behebung von Fehlern bei der Videoverarbeitung findest du in diesem Artikel.


    Eine Datei löschen

    Zum Löschen einer Datei aus deiner Bibliothek klickst du auf das rechts befindliche Papierkorbsymbol.

    Aber Vorsicht: Das Löschen einer Datei aus der Bibliothek kann nicht rückgängig gemacht werden!


    Dateien aus deiner Bibliothek in einen Kurs verschieben

    Um Videos oder andere Materialien aus deiner Bibliothek in Lektionen einzufügen, öffne die Seite Lehrplan des Kurses, den du bearbeiten möchtest. Nun kannst du auf deine Bibliothek zugreifen und neue Inhalte in deinen Kurs einfügen, indem du beim Erstellen oder Bearbeiten deiner Lektionen auf Aus der Bibliothek hinzufügen klickst.

    Beachte bitte, dass die Datei nach dem Einfügen in deinen Kurs nicht mehr in deiner Bibliothek vorhanden ist. Wenn du also die gleiche Datei in einer anderen Lektion verwenden möchtest, musst du die Datei erneut hochladen.

    Weitere Informationen zum Erstellen einer neuen Lektion findest du hier, und hier wird erklärt, wie du die Inhalte einer bestehenden Lektion bearbeiten oder aktualisieren kannst.



    Falls du weitere Fragen zur Verwaltung von Dateien in deiner Bibliothek hast, kannst du dich gerne an den Udemy-Support wenden.

    Artikel lesen
  • Das richtige Format für die Lektion auswählen

    Möglicherweise fragst du dich beim Planen deines Kurses, welches Format du für die einzelnen Lektionen verwenden sollst. Du hast die Wahl zwischen Videodateien, Text oder Mashups (die wir Anfängern eher nicht empfehlen). Und auch bei Videos kannst du zwischen Porträtaufnahme, Screencasts oder Folien wählen.

    Ist das Format einer Lektion wirklich so wichtig? Und solltest du Abwechslung in die Sache bringen? Ja, unbedingt! Ein guter Unterrichtsaufbau beginnt damit, das Material so zu präsentieren, dass die Teilnehmer optimal beim Lernen unterstützt werden. Keine Angst, wir helfen dir dabei, also lies weiter!

    Abhängig von den Inhalten, die du in einer bestimmten Lektion vermittelst, solltest du das Format mit Bedacht wählen. Du findest weiter unten eine Liste aller möglichen Formate und Tipps, für welche Zwecke sie sich am besten eignen. Durch verschiedene Formate bietest du den Teilnehmern Abwechslung. Das erhöht die Konzentration und verhindert Langeweile, also zeige zwischendurch immer wieder mal dein Gesicht.

    Video

    Großaufnahme


    Zweck: Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufbauen, Unterstützung oder Einfühlungsvermögen für die Teilnehmer zeigen, Abwechslung bieten
    Einsatz: Einführungsvideo, Einführung oder Zusammenfassung eines Abschnitts, wenn du eine Geschichte erzählst oder über deine Ansichten/Vorstellungen sprichst, wenn du andernfalls länger bei einer Folie/Bildschirmseite verweilen würdest (länger als 30 Sekunden)


    Folien


    Zweck: Aufmerksamkeit auf wesentliche Punkte lenken, komplizierte Denkmodelle veranschaulichen, Kenntnis der Schreibweise sicherstellen
    Einsatz: Konzepte mit mehreren Schritten, wesentliche Punkte verdeutlichen, Fachsprache definieren, Modelle veranschaulichen
    Du kannst in Folien übrigens auch Abbildungen verwenden!
    Tipp: Verwende eine ausreichend große Schrift, da viele Teilnehmer sich ihre Kurse auf Mobilgeräten ansehen.

    Screencast


    Zweck: Durch Abläufe mit mehreren Schritten führen
    Einsatz: Anwendung von Software oder die Suche nach relevanten Beispielen im Internet erklären, Teilnehmer zum Nachvollziehen animieren und anleiten
    Tipp: Zoome für Teilnehmer, die deinen Kurs auf einem Handy ansehen, heran!


    Sprecher-Großaufnahme mit Stichpunkten


    Zweck: Wesentliche Punkte verdeutlichen bei gleichzeitiger persönlicher Ansprache durch die Großaufnahme
    Einsatz: Wesentliche Punkte in deinem Vortrag verdeutlichen. Aber: Nicht übertreiben! Das Video sollte nicht zu viel Text oder zu viele Aktionen enthalten.
    Tipp: Verwende eine ausreichend große Schrift, da viele Teilnehmer sich ihre Kurse auf Mobilgeräten ansehen.

    Artikel

    Zweck: Abwechslung bieten, selbstständiges Lernen, auf einfache Art Text und Abbildungen kombinieren
    Einsatz: Konzepte/Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die Teilnehmer alleine durcharbeiten können, Inhalte, die in Schriftform gezeigt werden müssen, Einführung oder Zusammenfassung eines Abschnitts, Begleitmaterial

    Video- und Folien-Mashup

    Mit einem Video- und Folien-Mashup kannst du Videos mit Folien synchron ablaufen lassen. Die Folien werden groß gezeigt, und das Video wird gleichzeitig in der unteren rechten Ecke abgespielt. Denke daran, dass Bewegung in einem zweiten Bildschirm ablenken kann. Verwende dieses Format also nicht, wenn du die Aufmerksamkeit der Teilnehmer eher auf den Bildschirm statt auf dein Gesicht lenken willst.

    Zweck: Teilnehmer im Video persönlich ansprechen, während du sie durch Software oder Websites führst, Abwechslung bieten
    Einsatz: Einfache, leicht verständliche Bildschirmseiten. Sollte nicht verwendet werden, wenn die volle Aufmerksamkeit der Teilnehmer eigentlich auf den Screencast gerichtet sein muss.

    Artikel lesen
  • Eine neue Lektion hinzufügen

    Du kannst ganz einfach neue Lektionen hinzufügen und Inhalte für deinen Kurs hochladen.

    Eine neue Lektion hinzufügen

    1. Wähle im Dozenten-Dashboard den Kurs aus, den du bearbeiten möchtest.
    2. Klicke links im Dashboard auf Lehrplan.
    3. Scrolle im Lehrplan nach unten, und klicke auf Lektion hinzufügen.
    4. Gib den Titel der Lektion ein, und klicke dann auf Lektion hinzufügen.
    5. Um den Inhalt oder das Video für deinen Kurs hochzuladen, klicke auf Inhalt hinzufügen, und wähle den gewünschten Dateityp aus.
    6. Der Uploader akzeptiert drei Dateitypen:​Video (.mp4, .mov, .wmv), Video- und Folien-Mashup (Kombination aus Video- und Präsentationsdateien) und Artikel (Rich-Text-Editor).
    7. Klicke auf Hochladen, um die gewünschte Datei auf deinem Computer auszuwählen. Wenn du den Datei-Uploader verwendest, kannst du die Registerkarte Aus der Bibliothek hinzufügen auswählen.
    8. Klicke unten rechts in der Lektion auf Speichern.
    9. Klicke auf Beschreibung hinzufügen, um eine kurze Beschreibung der Lektion hinzuzufügen.
    10. Wenn sich dein Kurs noch in der Entwurfsphase befindet, wird deine Lektion automatisch veröffentlicht, wenn du deinen Kurs zur Bewertung einreichst. Wenn dein Kurs veröffentlicht wird, klicke rechts auf Veröffentlichen.

    Artikel lesen
  • Deine Videos mit Untertiteln versehen

    Untertitel sind eine hervorragende Möglichkeit, deine Lektionen leichter verständlich und für mehr Teilnehmer zugänglich zu machen.

    Untertitel erstellen

    Untertitel kannst du auf Webseiten wie Cielo24 erstellen. In der Udemy-Dozenten-Community wurde zudem berichtet, dass du Untertitel auch auf YouTube erstellen kannst. Lade deine Udemy-Lektion als privates Video hoch, befolge die Erstellungsanleitung für Untertitel bei YouTube, und lade dann die erstellte Untertiteldatei herunter. Bei Udemy kannst du ausschließlich VTT-Untertiteldateien verwenden. Solltest du SRT-Dateien erstellt haben, kannst du diese ganz einfach mit dem Konvertierungs-Tool „Simple SubRip to WebVTT“ in VTT-Dateien umwandeln.

    Untertiteldateien dürfen höchstens 1,0 GB groß sein. Berücksichtige bitte, dass es sich bei den Untertiteln nicht nur um eine reine Abschrift bzw. das Skript deines Kurses handeln darf.

    Untertitel in deinen Udemy-Kurs hochladen

    1. Navigiere zum Lehrplan, und wähle dort das Video aus, für das du Untertitel erstellt hast.
    2. Klicke auf Untertitel hinzufügen.
    3. Wähle die Sprache deiner Untertitel aus, und klicke auf VTT-Datei hochladen.
    4. Nachdem die Datei hochgeladen wurde, klicke auf Untertitel hinzufügen.
    5. Die Datei wird nun im Dropdown-Bereich der Lektion unter Untertitel angezeigt.




    Artikel lesen
  • Lektionsbeschreibungen hinzufügen

    Nachdem du in deine Kursgliederung eine Lektion eingefügt hast, kannst du eine Beschreibung hinzufügen. Die Lektionsbeschreibung gibt an, was die Teilnehmer in dieser Lektion lernen werden.

    Eine Beschreibung hinzufügen

    1. Wähle im Dozenten-Dashboard den Kurs aus, den du bearbeiten möchtest.
    2. Klicke links in der Kurs-Roadmap auf Lehrplan.
    3. Wenn die Lektion bereits veröffentlicht ist, klicke rechts auf den weißen Pfeil, um die Details anzuzeigen.
    4. Klicke auf Beschreibung hinzufügen.
    5. Gib eine Beschreibung ein, und klicke auf Speichern.

    Wichtiger Hinweis: Die Lektionsbeschreibung wird nur potenziellen Teilnehmern auf der Kurs-Landing-Page angezeigt, bereits eingeschriebene Teilnehmer sehen sie im Kurs-Dashboard nicht.


    Artikel lesen
  • Eine PowerPoint-Präsentation in eine Videolektion umwandeln

    Wenn du deine Lektion in PowerPoint erstellt hast und daraus ein Video mit Kommentar machen möchtest, brauchst du dazu keine zusätzliche Software. Diese Funktion ist ab PowerPoint 2010 verfügbar.

    Einen Kommentar aufzeichnen

    Wähle auf der Registerkarte „Bildschirmpräsentation“ die Option „Bildschirmpräsentation aufzeichnen“. Dadurch wird die Präsentation gestartet, und dein Kommentar wird über das auf deinem Computer ausgewählte Standardmikrofon aufgezeichnet (überprüfe vorher, ob das Mikrofon den Ton aufzeichnet). Halte deine Präsentation wie gewohnt ab. Dabei wird die gesamte Sitzung aufgezeichnet. Du hast im Dropdown-Menü „Bildschirmpräsentation aufzeichnen“ übrigens auch die Möglichkeit, einzelne Folien neu aufzunehmen, falls dir ein Fehler unterlaufen ist.

    Als Video speichern

    Klicke nach der Aufzeichnung der Präsentation auf Datei > Speichern unter > Dateityp. Du siehst dann die Option „Windows Media Video“ oder „.wmv“, mit der deine Präsentation als Video gespeichert wird. Achte darauf, dass du deine Datei sowohl als PowerPoint-Datei als auch als Windows Media-Datei speicherst, damit du die PowerPoint-Präsentation auch später noch bearbeiten kannst.

    Artikel lesen
  • Kann ich Prezi-Dateien hochladen?

    Prezi ist ein tolles Präsentations-Tool, und wenn es richtig eingesetzt wird, kann es eine hervorragende Möglichkeit zur Präsentation von Informationen in einem Kurs sein. Leider funktioniert eine Prezi-Präsentation nur innerhalb der zugehörigen Software. Es gibt aber zum Glück noch ein paar andere Möglichkeiten.

    Als PDF speichern

    Du kannst deine Prezi-Datei als PDF speichern und dann direkt in Udemy hochladen. Damit wird eine Seitenansicht deiner Prezi-Präsentation erstellt. Du musst allerdings einige Parameter einstellen, um deine Prezi-Datei als PDF zu exportieren.

    In diesem Artikel wird erklärt, wie du deine Prezi-Datei in eine PDF umwandelst.

    Einen Prezi-Film erstellen

    Um deine Prezi-Präsentation als Film (mp4, wmv usw.) zu speichern, musst du eine Screencast-Software wie Camtasia verwenden. Damit nimmst du deinen Bildschirm auf, während du deine Präsentation abspielst. Dabei kannst du während der laufenden Präsentation auch noch einen Kommentar einsprechen.

    Hier wird erklärt, wie du deine Prezi-Präsentation in ein Video umwandelst.

    Artikel lesen
  • Ein Multiple-Choice-Quiz erstellen

    Mit einem Multiple-Choice-Quiz in deinem Kurs können die Teilnehmer überprüfen, ob sie den Stoff verstanden haben. Du kannst dem Lehrplan direkt ein Quiz hinzufügen. Das Quiz wird dann in der Kursgliederung angezeigt, in der potenzielle Teilnehmer sich deinen Kurs ansehen können.

    Ein Quiz erstellen

    1. Gehe über das Dozenten-Dashboard zur Kurs-Roadmap.
    2. Klicke links auf der Seite unter Kursinhalt auf Lehrplan.
    3. Scrolle im Lehrplan ganz nach unten, und klicke auf Quiz hinzufügen.
    4. Füge für das Quiz einen Namen und eine Beschreibung hinzu, und klicke erneut auf Quiz hinzufügen.




    Fragen hinzufügen

    Nachdem du ein neues Quiz erstellt hast, fügst du als nächstes Multiple-Choice-Fragen hinzu.

    1. Klicke auf Fragen hinzufügen, und wähle Multiple Choice.
    2. Gib die Fragen ein, die du stellen möchtest. Du kannst auch ein Bild hinzufügen.
    3. Gib die Auswahloptionen ein. Du kannst bis zu 15 Auswahloptionen hinzufügen.
    4. Gib die korrekte Antwort an, indem du die Blase neben einer der Auswahloptionen auswählst.
    5. Empfohlen: Es ist sinnvoll, zu deinen Antworten weitere Erklärungen hinzuzufügen.


    Zugehörige Lektionen

    Um Teilnehmern zusätzliche Hilfe zu bieten, kannst du ein Quiz mit einer bestimmten Lektion verknüpfen. So können die Teilnehmer bei Bedarf zu einer vorherigen Lektion zurückkehren und den entsprechenden Stoff nachlesen. Du fügst eine zugehörige Lektion über das Dropdown-Menü unter Zugehörige Lektion hinzu. Die zugehörige Lektion wird erst angezeigt, nachdem ein Teilnehmer eine Antwort ausgewählt hat.
    Ein Quiz bearbeiten

    Du kannst ein Quiz jederzeit bearbeiten.

    1. Zeige mit der Maus auf eine Frage. Daraufhin wird ein Symbol angezeigt:
      • Bearbeiten: Wenn du auf das Stiftsymbol klickst, kannst du die Quizfragen bearbeiten.
      • Löschen: Durch Klicken auf das Papierkorbsymbol wird eine Quizfrage unwiderruflich gelöscht.
      • Verschieben: Mithilfe der drei Linien kannst du Fragen per Drag & Drop verschieben.

    Dein Quiz in der Vorschau anzeigen und veröffentlichen

    Wenn du das Quiz abgeschlossen hast, klicke auf Veröffentlichen, um es deinem Kurs hinzuzufügen. Du kannst dir das Quiz auch als Teilnehmer in der Vorschau anzeigen lassen. Du kannst dann zwar keine Antworten geben, es wird dir aber genauso angezeigt, wie es auch die Teilnehmer deines Kurses sehen.

    Artikel lesen
  • Eine Mashup-Lektion aus Video und PDF erstellen

    Bei einer Mashup-Lektion werden ein Video und ein PDF-Dokument nebeneinander gezeigt, sodass die Teilnehmer beim Betrachten eines Videos dem Inhalt leicht folgen können.

    Eine Mashup-Lektion zum Lehrplan hinzufügen

    1. Wähle auf der Seite Meine Kurse deinen Kurs aus.
    2. Klicke links auf der Seite auf Lehrplan.
    3. Scrolle auf der Seite nach unten. Klicke auf Lektion hinzufügen.
    4. Gib einen Namen für die Lektion an, und klicke erneut auf Lektion hinzufügen.
    5. Klicke auf Inhalt hinzufügen.
    6. Wähle Mashup aus.

    Lektionsinhalt hochladen

    Die Mashup-Lektion befindet sich nun im Lehrplan, und du kannst jetzt Inhalte hinzufügen. Mashup-Lektionen werden mit einer Videodatei und einem PDF-Dokument erstellt. Datei-Uploads sind auf 1,0 GB begrenzt.

    Sobald die Dateien hochgeladen wurden, beginnt automatisch die Verarbeitung. Abhängig von deiner Internetverbindung sollte die Verarbeitung der Dateien ungefähr 5 Minuten dauern.

    1. Du fügst der Lektion ein Video und eine PDF-Datei hinzu, indem du auf Video hochladen und PDF-Datei hochladen klickst. (Wichtiger Hinweis: Zurzeit können Dateien nur über den Browser-Uploader und nicht über den Datei-Uploader zu Mashup-Lektionen hinzugefügt werden.)
    2. Nachdem beide Dateien hochgeladen wurden, kannst du das Video und die PDF-Datei in der Vorschau anzeigen.
    3. Klicke auf Dieses Video verwenden und Diese Präsentation verwenden, wenn du für den nächsten Schritt bereit bist.

    Synchronisierung über den Texteditor

    Nachdem du dein Video und deine PDF-Folie hochgeladen hast, kannst du die Mashup-Lektion mit dem Texteditor synchronisieren. Füge die Folie und die Zeit in folgendem Format hinzu: Folie (Nummer), Zeit (in Sekunden). Beispielsweise bedeutet 1,0, dass die erste Folie in der Präsentation mit dem Start des Videos angezeigt wird. Ein weiteres Beispiel: 6,420 bedeutet, dass die sechste Folie in der Präsentation 8 Minuten (420 Sekunden) nach dem Start des Videos angezeigt wird.



    Wenn du die Synchronisierung der Folien mit dem Video abgeschlossen hast, klicke auf Weiter und Vorschau. Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, klicke auf Speichern und weiter. Wenn du soweit bis, dass die Lektion in deinem Kurs angezeigt werden kann, klicke auf Veröffentlichen.

    Artikel lesen